+
Anstoßen mit dem Sieger (v. li.): Der neue Bürgermeister von Bad Tölz, Ingo Mehner (CSU), zusammen mit den Mitbewerbern Michael Lindmair (FWG), Franz Mayer (Grüne) und Michael Ernst (SPD).

Kommunalwahl 

Ingo Mehner (CSU) siegt im ersten Wahlgang und wird neuer Bürgermeister von Tölz

Dass es jemand im ersten Wahlgang werden würde, damit hatte bei vier Kandidaten niemand gerechnet. Doch Ingo Mehner (42) hat es geschafft und wird Nachfolger von Josef Janker als Bürgermeister von Bad Tölz.

Bad Tölz – Er habe, sagte Ingo Mehner gestern noch vor der Bekanntgabe der ersten Ergebnisse, „in den vergangenen Tagen ein ganz gutes Gefühl gehabt“. Die Ahnung hat ihn nicht getrogen. Gleich im ersten Wahlgang wurde der 42-Jährige mit 50,77 Prozent der Stimmen zum neuen Bürgermeister von Bad Tölz und Nachfolger von Josef Janker gewählt.

Der Jurist setzte sich gegen drei Mitbewerber durch. Auch da gab es eine Überraschung. Franz Mayer (Grüne) belegte klar den zweiten Platz (27,82 Prozent), der hoch eingeschätzte Michael Lindmair (FWG) muss sich mit 15,14 Prozent und einem Abstand von fast 1000 Stimmen mit Rang drei begnügen. Michael Ernst (SPD) landete abgeschlagen mit 6,27 Prozent auf Platz 4.

Es war das erste Bier seit sechs Monaten, das sich das neue Stadtoberhaupt bei der ersten Bekanntgabe eines einigermaßen sicheren Trends gönnte. „Wahnsinn. Ich bin geplättet und überwältigt“, stieß Mehner ein ums andere Mal heraus, während Fraktionskollegen klatschten und gratulierten. Seine Frau Steffi ließ zwischen Daumen und Zeigefinger nur einen ganz kleinen Spalt, als sie sagte: „So viel hatte ich Hoffnung, dass es gleich beim ersten Mal klappen könnte. Aber ich habe es nicht erwartet.“

Schon vorab hatte sie eingeräumt, dass sich mit einer Wahl ihres Gatten das Familienleben wohl komplett ändern werde. Sie freue sich nun aber, dass ihr Mann nun Politik im Hauptjob machen könne, „und sie nicht wie bisher die ganze Freizeit ausfüllt“.

Als dem Sieger die Bedeutung des Augenblicks bewusst wurde, schlug er ungläubig die Hände über dem Kopf zusammen. Dann stieß er schließlich mit seinen Kontrahenten an und hielt seine erste Rede als neugewählter Bürgermeister: „Tölz war immer stark, wenn alle zusammengehalten haben“, appellierte er an seine Mitbewerber, den Stadtrat und vor allem die Bürger. „Packen wir gemeinsam an!“ Er dankte für den fairen Wahlkampf und räumte ein, dass in ihm gerade „ein starkes Beben“ vorgehe.

Ingo Mehner im Porträt

„Herzlichen Glückwunsch“, entbot der Zweitplatzierte Franz Mayer an die Adresse des Sieger. Bei so einem klaren Abstand könne er gut damit leben, dass es keine Stichwahl gebe. Mit seinem persönlichen Ergebnis war Mayer sehr zufrieden. „Ich habe das vorher ehrlich nicht abschätzen können.“ Für ihn sei das Ergebnis auch „eine gute Vorlage für den Stadtrat“.

Ein wenig blass und schweigsam verfolgte der vor der Wahl hoch gehandelte FWG-Mann Michael Lindmair im Sitzungssaal des Rathauses die nach und nach eintrudelnden Ergebnisse der einzelnen Stimmbezirke. Er sei „natürlich enttäuscht“, gab er dann zu. Kommentieren wollte er das Ergebnis noch nicht. Er könne „nichts dazu sagen“. Aber er gratulierte genau wie Mayer und Ernst umgehend dem Sieger.

SPD-Frontmann Michael Ernst hätte sich zwar ein zweistelliges Ergebnis gewünscht. „Aber alles ist gut.“ Er sei ganz froh, dass die Wahl nun vorbei sei und wünsche sich, dass er wenigstens im Stadtrat mitarbeiten werde könne.

Überblick über die Corona-Situation im Landkreis

„Bemerkenswert“, staunte Amtsinhaber Josef Janker über das Resultat. „Das hätte ich nicht gedacht.“ Aber da habe sich der engagierte Wahlkampf von Ingo Mehner wohl ausgezahlt. Hintergrund: Mehner hatte über 4000 Haushalte persönlich besucht. Janker lobte auch Franz Mayers „Achtungserfolg“. Das dürfe sich Mayer „persönlich auf die Fahnen schreiben“.

Der wie Janker ebenfalls ausscheidende Zweite Bürgermeister Andreas Wiedemann (FWG) war vom Erfolg der Grünen nicht überrascht. Der liege im Trend. Vom FWG-Spitzenmann habe er sich „mehr erwartet. Ich bin überrascht.“

Abschied von „Miss Realschule“:  Lisa Frank geht in Ruhestand

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus dem Landkreis Bad Tölz - inklusive aller Entwicklungen rund um die Kommunalwahlen auf Gemeinde- und Kreisebene. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Legendäres Kultbuch der Karwendelfans: Nach der 16. Auflage ist Schluss
Immer wieder macht der Bergverlag Rother mit Neuerscheinungen aufmerksam, die dem Tölzer Land und seinen Bergen gewidmet sind. Doch sein legendärer Alpenvereinsführer …
Legendäres Kultbuch der Karwendelfans: Nach der 16. Auflage ist Schluss
Tölz live: Straßensperrung in Bairawies ab Montag 
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Straßensperrung in Bairawies ab Montag 
Kleinbus schiebt Audi auf Mercedes
Der Erste reagierte noch, der Zweite nicht mehr rechtzeitig: So kam es am Freitagnachmittag zu einem Unfall auf der Bundesstraße.
Kleinbus schiebt Audi auf Mercedes
Bier-Pong-Konflikt: Jugendliche geraten in handfesten Streit
Worum es genau ging, ist nicht klar. Aber im Rahmen eines Bier-Pong-Spiels gerieten sich einige Jugendliche in Bad Tölz in die Haare.
Bier-Pong-Konflikt: Jugendliche geraten in handfesten Streit

Kommentare