Ermordeter Journalist Khashoggi: Saudische Staatsanwaltschaft fordert Todesstrafen

Ermordeter Journalist Khashoggi: Saudische Staatsanwaltschaft fordert Todesstrafen
„Er hat immer geschaut, was er für den Isarwinkel machen kann“, sagt Bürgermeister Werner Weindl über Stefan Schörghuber (†). Das Foto zeigt ihn im Dezember 2005 bei der Eröffnung des Panorama-Restaurants. Foto: Archiv

Der Isarwinkel trauert um Stefan Schörghuber

Wackersberg - Der Unternehmer Stefan Schörghuber (47) ist am Dienstagmorgen überraschend verstorben. Er war einer der größten Förderer vieler Projekte in der Region.

Ob Tölzer Knabenchor, Skiclub Lenggries, Brauneck-Bergbahn oder Tölzer Eishockey – überall habe sich der Unternehmer mit Wohnsitz in Wackersberg engagiert, sagt Landrat Josef Niedermaier. Dabei habe er sich nie in den Vordergrund gedrängt und sein Engagement nie an die große Glocke gehängt. "Aber er hat die Leute hier gerne gehabt und seine Heimat geliebt."

Das sagt auch Lenggries' Bürgermeister Werner Weindl: "Er hat immer geschaut, was er für den Isarwinkel und die Gemeinde machen kann." Auf sein Wort habe man sich immer verlassen können.

Weindls Tölzer Amtskollege Josef Janker rief in der Sitzung des Stadtrats zu einer Gedenkminute für Schörghuber auf: "Die Familie Schörghuber ist mit der Stadt Bad Tölz eng verbunden. Vor allem, was die Hacker-Pschorr-Arena betrifft, hat uns Stefan Schörghuber enorm und immer wieder geholfen."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Rinder auf den Almen - aber vorzeitiger Abtrieb
Der Almbauernverband Oberbayern hat jetzt seine statistische Auswertung für die Almsaison 2018 veröffentlicht. Demnach weideten auf den Almen mehr Rinder als im Vorjahr. …
Mehr Rinder auf den Almen - aber vorzeitiger Abtrieb
„Quartettissimo“ startet am 23. November: Spitzenmusiker gastieren im Kurhaus
Im Mittelpunkt steht Kammermusik auf höchstem Niveau, gespielt von Ensembles, die international Rang und Namen haben.
„Quartettissimo“ startet am 23. November: Spitzenmusiker gastieren im Kurhaus
Plattenlabel verklagt Modefirma „Oberlandla“ wegen bairischem Dialekt-Spruch auf T-Shirts
„Wem gehört die Sprache?“ Diese Frage stellt der Lenggrieser Unternehmer Fabio Cinelli in einem aktuellen Blogbeitrag auf der Internetseite seines Unternehmens …
Plattenlabel verklagt Modefirma „Oberlandla“ wegen bairischem Dialekt-Spruch auf T-Shirts
Ammoniak-Fehlalarm im Eisstadion
Schrecksekunde bei den Rettungskräften: Im Tölzer Eisstadion wurde am Mittwoch Ammoniak-Alarm ausgelöst. 
Ammoniak-Fehlalarm im Eisstadion

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion