Die Proben fürs Singspiel am Nockherberg laufen auf Hochtouren. Mittendrin: Dreiviertelblut mit Florian Rein (li.) und Sebastian Horn (3. v. li.). Foto: Privat

Dreiviertelblut gestaltet Singspiel

Isarwinkler erobern den Nockherberg

Bad Tölz/München - Die Band Dreiviertelblut gestaltet erstmals komplett das traditionelle Singspiel am Nockherberg. Sänger Sebastian Horn aus Lenggries verspricht magische Momente. Außerdem kündigt die Band ein neues Album an.

Morgen ist es soweit: Am 24. Februar 2016 hält Mama Bavaria ihre Salvatorrede beim Starkbieranstich auf dem Nockherberg. Was Sie dazu wissen müssen und wie Sie die Starkbierprobe live im TV verfolgen können, lesen Sie hier.

Auch wenn so etwas immer ernste Hintergründe hat, müssen Sebastian Horn und Florian Rein schmunzeln, wenn sie an die Begegnung mit dem Münchner Oberbürgermeister bei einem Konzert auf dem Königsplatz denken. „Er ist zur Probe gekommen – mit Gitarre und Bodyguard“, erzählt Horn. Wie selbstverständlich spielte Dieter Reiter dann die Dreiviertelblut-Hymne „Mia san ned nur mia“ für Flüchtlingshelfer mit – vor 24 000 Zuhörern. „Der war nervöser als vor jeder wichtigen Rede“, berichtet der Tölzer Florian Rein.

Diese Anekdote dreht sich um den bisher größten Auftritt von Dreiviertelblut, einem modernen bayerischen Volksmusikprojekt von Gerd Baumann und Horn, den man als Sänger der Bananafishbones kennt. Rein, Schlagzeuger der Fishbones, trommelt auch bei Dreiviertelblut. Nun steht die Gruppe vor dem nächsten Großereignis. Am kommenden Mittwoch gestaltet die komplette sechsköpfige Band erstmals das Nockherberg-Singspiel.

Horn und Rein rekrutierte der musikalische Leiter Baumann bereits vor vier Jahren, als Markus Rosenmüller die Regie des alljährlichen Politiker-Derbleckens übernahm. Seit bald zwei Wochen wird in den Unterföhringer Räumen des BR geprobt. „Wir fangen um acht an und kommen abends heim“, sagt Rein.

Das Singspiel, an dem neben der Band viele Schauspieler – darunter auch der Tölzer Stefan Murr – mitwirken, spielt auf drei Ebenen. „Die gibt es in unserem Proberaum aber nicht. Da ist eine Menge Vorstellungskraft nötig“, erklärt Horn die Herausforderung. Aber er verspricht auch etwas: „Das Bühnenbild ist der Wahnsinn. Es wird einige magische Momente geben.“

Details dürfen die beiden Isarwinkler Profimusiker nicht verraten. Seit einigen Tagen ist immerhin bekannt, dass es einen bildlichen Einblick in die Gehirnwindungen Horst Seehofers geben wird. „Der Markus Rosenmüller ist eine kreative Granate. Seine Energie und Motivationsgabe ist bewundernswert. Der Typ gibt keine Ruhe, bis alles perfekt ist“, sagt Horn. Es könne sein, dass selbst wenige Stunden vor den Aufnahmen noch etwas umgeschmissen wird. Auch wenn der Dreiviertelblut-Sänger mit den Fishbones bereits Theatererfahrung („Das Fräulein von Scuderi“) gesammelt hat, beeindruckt ihn die aufwändige Inszenierung am Nockherberg – und wie schnell die Schauspieler Texte lernen. „Du schwimmst in einem Pool aus kreativen Leuten. Das ist spannend.“

Viel Kreativität und Spannung steckt auch in der Musik von Dreiviertelblut. Horn liefert die mal düsteren, mal aberwitzigen Texte und komponiert dann mit Baumann den Sound, der gelegentlich nach urbayerischer Stubenmusik klingt, aber auch mal Richtung Country kippt. Bei den Live-Terminen – laut Rein mittlerweile doppelt so viele wie die der Fishbones – sei die Hälfte des Sets neu, sagt Horn. „Bis zum Heimatsoundfestival Ende Juli soll unser zweites Album fertig sein.“ Außerdem sei im Herbst ein Projekt mit den Münchner Symphonikern geplant. Rein: „Wir spielen live zusammen und nehmen auch was auf.“

Der Bayerische Rundfunk überträgt am kommenden Mittwoch, 24. Februar, die Rede von Luise Kinseher sowie das anschließende Singspiel live ab 18.30 Uhr im dritten Programm.

Tobias Gmach

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Mittwochabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Mittwochabend
Gaißach hilft Erdbeben-Opfern im Himalaya
Die Gaißacher Pfarrgemeinde ist in mehreren Hilfsprojekten aktiv, um arme Menschen in ihren Lebensumständen ein Stück weit voranzubringen. Schon seit Längerem gehen …
Gaißach hilft Erdbeben-Opfern im Himalaya
Mehr Personal für Waffen
Der Stellenplan des Landratsamts führte in der Vergangenheit durchaus zu hitzigen Debatten. Dabei ging es eigentlich immer um die Frage, ob diese oder jene Stelle …
Mehr Personal für Waffen

Kommentare