Impression vom Tölzer Isarkai – zu sehen auf der Staffelalm. Westbrock

Andrea Westbrock stellt aus

Wieder Bilder auf der Staffelalm

Jachenau/Lenggries – In einem ganz besonderen Ambiete stellt die Lenggrieser Künstlerin Andrea Westbrock (45) ab kommendem Sonntag, 4. September, aus.

Bis Freitag, 30. September, sind sechs Bilder – wie schon vor zwei Jahren – im Stall auf der Staffelalm zu sehen. Die Ausstellung „Das blaue Land und seine Menschen“ zeigt eine kleine Auswahl über das Charakteristische von Mensch, Tier und Natur. Westbrocks Acrylbilder sind größtenteils im Tölzer Land entstanden.

Den Titel der Ausstellung hat Staffelalmbesitzer Sepp Orterer anlässlich des Franz-Marc-Gedenkjahrs ausgewählt. Für Marc wurde seinerzeit die Staffelalm zum Sehnsuchtsort über seinem „Blauen Land“. Der berühmte Maler hat im Inneren der Almhütte Fresken hinterlassen, die am 11. September zum Tag des offenen Denkmals von Sennerin Britta Purzer gezeigt werden.

Die Ausstellung ist täglich (außer montags) von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Die Staffelalm liegt unterhalb des Rabenkopfgipfels und ist von Kochel am See und der Jachenau aus gut erreichbar.  (va)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausflügler-Andrang - Einheimische trauen sich nicht mehr in Supermarkt
In Bayern gelten Ausgangsbeschränkungen. Dennoch ist der Andrang - besonders bei gutem Wetter - von Ausflüglern auf den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen enorm. 
Ausflügler-Andrang - Einheimische trauen sich nicht mehr in Supermarkt
Zu Beginn der Ferien:Sehnsucht nach Schule
Wer hätte das gedacht: Nach drei Wochen Zwangspause sehnen sich viele Schüler nach dem Unterrichtsalltag – vor allem die in den Abschlussklassen. Ebenfalls überraschend: …
Zu Beginn der Ferien:Sehnsucht nach Schule
Corona-Krise im Landkreis: Zwei Menschen gestorben - mit, aber nicht an Coronavirus
Mittlerweile ist die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen auf 228 gestiegen. Alle Entwicklungen in der Region im News-Ticker.
Corona-Krise im Landkreis: Zwei Menschen gestorben - mit, aber nicht an Coronavirus
„Gottesdienst dahoam“
Ostern steht vor der Tür. Doch für Gläubige wird es dieses Jahr aufgrund der Corona Krise anders als üblich ablaufen müssen. 
„Gottesdienst dahoam“

Kommentare