+
Der neu gewählte Vorstand (v. li.): Karl Kiefersauer, Wido Hofmann, Evi Gudelius, Thomas Stiftl, Regina Oswald, Sepp Danner, Barbara Müller, Maria Danner, Andreas Danner und Jost Gudelius. 

Jahresversammlung

Jetzt kann der Winter kommen: SSC Jachenau ist gerüstet

Die Funktionäre des SSC Jachenau sind zufrieden mit ihrem Vereinsjahr - und dass auf dem Eisplatz wieder mehr Menschen zu sehen sind.

Jachenau – „Wir haben einen Silbermedaillengewinner in unseren Reihen“, konnte Vorsitzender Karl Kiefersauer über Sepp Danner sen. berichten. Danner stand bei der Seniorenweltmeisterschaft in Klosters in der Schweiz mit der deutschen Staffel in seiner Altersklasse auf dem Podest. Auch sonst blickten die Funktionäre des Ski- und Sportclubs (SSC) Jachenau bei ihrer Jahresversammlung im „Schützenhaus“ auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

An allen Wettkämpfen hatten sich viele Sportler beteiligt, beispielsweise 60 Langläufer an der nordischen Clubmeisterschaft und 55 junge Skifahrer an der Clubmeisterschaft der Schüler. „Leider mussten die Erwachsenen auf ihren alpinen Clubwettbewerb verzichten“, sagte Karl Kiefersauer. „Entweder es gab zu wenig Schnee oder Terminschwierigkeiten.“ Damit das künftig nicht nochmal passiert, sollen beide alpinen Rennen an einem Tag ausgetragen werden.

Beliebt sind auch das Trocken- und Langlauftraining, das in den Wintermonaten angeboten wird. Alle Kinder sind hier willkommen, über 30 Sportbegeisterte sind keine Seltenheit.

Im Januar gab es gerade ausreichend Schnee, um den Toni-Danner-Gedächtnislauf austragen zu können. 170 Läufer meldeten sich an. „Im kommenden Jahr werden wir dieses Langlaufrennen auch für Erwachsene austragen“, kündigte der Nordische Sportwart Sepp Danner an.

Evi Gudelius, Spartenleiterin Ski Alpin, lobte in ihren Ausführungen unter anderem die sehr guten Ergebnisse von Martina Willibald im internationalen Skizirkus. Franz Oswald blickte dagegen noch einmal kurz auf das Sommerstockturnier zurück: 56 Jachenauer Mannschaften hatten sich hierfür angemeldet, vermeldete er stolz. „Ich freue mich, dass sich jetzt nach einer längeren Flaute wieder einige Leute für das Stockschießen begeistern und abends am Eisplatz einfinden.“

Die turnusgemäßen Neuwahlen wurden schnell durchgeführt. Ehrenvorsitzender Hans Schandl leitete die Wahl. Es gab nur kleine Veränderungen im Vorstand. Im Amt bestätigt wurden der Vorsitzende Karl Kiefersauer, sein Stellvertreter Thomas Stiftl und Kassier Andreas Danner sowie die Beisitzer Wido Hofmann und Jost Gudelius jun. Drei weitere Jahre bleiben auch Evi Gudelius (Sportwart Alpin) und Sepp Danner (Sportwart Nordisch) im Amt. Nach neunjähriger Tätigkeit als Schriftführerin gab jedoch Maria Danner ihren Posten an Regina Oswald ab. Für Oswald, bislang Beisitzerin, rückt Barbara Müller nach. Zum Schluss wünschten sich die Mitglieder nur eines: möglichst bald kräftigen Schneefall. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein „Häuschen“ für Klosterschüler in Indien
Mit diesem Gedenktag am Sonntag, 19. November, wissen die Menschen in unserer Gegend nicht viel anzufangen. Wie wichtig aber der 2001 eingeführte Welttoilettentag ist, …
Ein „Häuschen“ für Klosterschüler in Indien

Kommentare