Von Außenwelt abgeschnitten

Schnee-Chaos im Landkreis: So hart trifft es die Jachenau

  • schließen

Im ganzen Landkreis hat das Schnee-Chaos schwer wiegende Folgen - besonders schlimm aber ist es in der Jachenau. Hier ist die Hauptverbindungsstraße Richtung Lenggries noch bis mindestens Montagmorgen gesperrt. Und für sechseinhalb Stunden war der Strom weg.

Jachenau - Ganz im Süden des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen hat der heftige Wintereinbruch an diesem Wochenende besonders heftige Folgen: Der Weg in die Jachenau ist bereits seit Samstagabend abgeschnitten. Weil mehrere Bäume auf die Staatsstraße 2072 gefallen sind, ist diese Hauptzufahrt ins Sonnental zwischen Langeneck und Letten gesperrt. Und daran wird sich vorläufig auch nichts ändern. Denn laut Polizei sind die Verhältnisse zu riskant, um die Straße frei zu schneiden. Wie der Jachenauer Bürgermeister Georg Riesch gegenüber dem Tölzer Kurier mitteilt, wird die Straßensperrung noch bis mindestens Montagmorgen andauern.

Um überhaupt noch aus dem Tal herauszukommen, bleibt nur noch die Strecke über die Mautstraße am Walchensee-Südufer. Nur für Notfälle nutzbar ist die Strecke über Sachenbach und Urfeld. Der Abschnitt zwischen diesen beiden Ortsteilen ist aber allgemein für den öffentlichen Verkehr gesperrt, es handelt sich um einen Geh- und Fußweg.

Was die Situation für die Jachenauer zusätzlich erschwerte: Von 6 Uhr bis etwa 12.30 fiel der Strom aus. Damit waren nicht nur zum Beispiel die Telefone tot, sondern auch die Melkmaschinen funktionierten nicht. Für Höfe, die über keine Notstromversorgung verfügen, war das eine unangenehme Lage für Mensch und Tier.

Nach der aktuellen Einschätzung Rieschs dürfte am Montag der Unterricht an der Ferdinand-Feldigl-Schule sowie die Betreuung im Kindergarten Jachenau ausfallen. 

Das Positive am Schneefall: Die Jachenauer Loipen konnten erstmals gespurt werden. Weil es jetzt aber zu viel des Schneefalls ist, ist nur ein Teil der Loipe befahrbar. Und Auswärtige erreichen die Jachenau ja auch nur schwerlich. 

Lesen Sie auch: 

Heftige Schneefälle sorgen für Lawinengefahr und heftige Verkehrsprobleme im Tölzer Land

Rubriklistenbild: © Karl Bock

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kloster Reutberg: Ungebrochene Fidelis-Verehrung
Mit einem feierlichen Gottesdienst in der Klosterkirche Reutberg ist an den 96. Todestag von Schwester Fidelis Weiß erinnert worden.
Kloster Reutberg: Ungebrochene Fidelis-Verehrung
„Swinging Souls“ feiern 20-jähriges Bestehen mit mehreren Konzerten
Was wäre eine ordentliche musikalische Stadt ohne Gospelchor? Die „Swinging Souls“ sorgen in Bad Tölz seit 20 Jahren dafür, dass Spirituals und Gospels auch hier …
„Swinging Souls“ feiern 20-jähriges Bestehen mit mehreren Konzerten
Ladendieb mit Einkaufsliste
Recht systematisch ging ein Ladendieb in einem Tölzer Supermarkt vor. Er hatte sogar eine Einkaufsliste mitgebracht.
Ladendieb mit Einkaufsliste
Zahnarzt in Geretsried teurer als in Bad Tölz
Eine Zahnbehandlung kann unter Umständen teuer werden. Und tatsächlich gibt es selbst im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ein Preisgefälle.
Zahnarzt in Geretsried teurer als in Bad Tölz

Kommentare