Schulbusse stoßen zusammen: Kinder schwer verletzt - Hubschrauber vor Ort

Schulbusse stoßen zusammen: Kinder schwer verletzt - Hubschrauber vor Ort
+
Da staunt das Landvolk: (v. li.) Michaela Sanktjohanser, Anderl Schandl, Anton Willibald und Monika Steinbacher.

Theater

Krisenstimmung in der Jachenau - und schuld ist Pauls Frau

„Der Paul in der Krise“ heißt das Stück, das die Jachenauer Theatergruppe heuer auf die Bühne bringt.

Jachenau – Der Paul befindet sich in einer Krise. Warum? Weil er sich seiner besseren Hälfte gegenüber wahrhaftig respektlos verhalten hat. Und weil seine bessere Hälfte das nicht einfach so hinnehmen will. Somit wäre im Wesentlichen schon kurz und bündig erzählt, worum es in dem Lustspiel geht, das die Jachenauer Theatergruppe am Ostersonntag im örtlichen Schützenhaus vor zahlreichem Publikum und mit großem Erfolg zum Besten gab.

Der Inhalt des Stücks ist an sich also nichts Neues und Ungewöhnliches. Aber das wiederum ist ein gewisses Markenzeichen des vor allem vom Bayerischen Rundfunk bekannten Oberpfälzer Autoren und Kabarettisten Toni Lauerer – von ihm stammt nämlich das Manuskript des Dreiakters „Der Paul in der Krise“. Lauerer nimmt in seinen Werken gerne Situationen und Begebenheiten im alltäglichen Leben des gewöhnlichen Bürgers ins Visier und bereitet sie mit humoristischem und ironischem Touch auf.

Nervenkrieg auf der Bühne

Derart gewürzt und pointiert bedurfte es zur Umsetzung der Ehekrise auf der Bühne noch einer guten Portion aussagekräftiger Mimik, die die Jachenauer Darsteller unter ihrem Regisseur Günter Haubner gut eingeübt hatten. Und so konnten die Zuschauer amüsiert teilhaben an der höchst angespannten Stimmung zwischen den Eheleuten Paul (Hubert Oswald) und Martha (Monika Steinbacher). Dass „er“ seinen Spezl Alois (Anton Willibald) um Rat bittet und „sie“ sich ebenfalls Rat suchend an ihre Freundin Moni (Sylvia Aschenloher) wendet, macht die Sache nicht einfacher.

Mit hineingezogen in das Dilemma werden auch die Praktikantin Claudia (Michaela Sanktjohanser) und Hansi (Anderl Schandl), der verwandtschaftlich verbundene Erntehelfer. Zwei markante und nicht ganz einfache Rollen im ganzen Geschehen nehmen Maria Danner und Peter Gilg ein: Sie spielen köstlich das aus dem „sächsischen Preußen“ angereiste Urlauberpaar Margot und Rüdiger Meierlein und ernten dafür so manche Lachsalve. Den häuslichen Nervenkrieg „bereichern“ überdies der gestresste Postbote (Sepp Rest) und vor allem der fast immer präsente, meistens schwerhörige und verschmitzte Opa (Josef Aschenloher).

Ein Ende der Krise ist aber trotzdem gewiss – genauso gewiss wie der stürmische Schlussapplaus für eine gelungene Vorstellung.

Lesen Sie auch: „Gebt Euch einen Ruck!“ Riesch appelliert an Grundbesitzer in Jachenau

Die Aufführung am kommenden Freitag, 26. April, ist ausverkauft. Für Samstag, 27. April, gibt es noch Restkarten unter Telefon 0 80 43/401 oder an der Abendkasse. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Rosi Bauer

Auch interessant:

Streit um Reitunfall auf Fußgängerbrücke: Jachenauer Bürgermeister will nicht vor Gericht und Wackersberg und Jachenau brauchen neue Bürgermeister

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Isar: Hochwasser bedroht Vögel und Fische
Von Kieseln erdrückt oder weggeschwemmt: Für Jungfische sind die Wassermassen, die die Isar derzeit mit sich führt, ein echtes Problem. Auf die Isarranger wartet derweil …
Isar: Hochwasser bedroht Vögel und Fische
Badeteil Bad Tölz soll lieber ein zweites Grünwald werden als ein neues Neuperlach
Den geballten Frust von Gastgebern im Badeteil bekamen am Mittwochabend sechs Tölzer Stadträte zu spüren. Eine Stadträtin zeigte sich „erschrocken, so angeschossen zu …
Badeteil Bad Tölz soll lieber ein zweites Grünwald werden als ein neues Neuperlach
Wolf – Warten aufs Kleingedruckte
Der Kabinettsbeschluss, wonach Wölfe nach Rissen künftig leichter abgeschossen werden können, stößt im Landkreis auf unterschiedliches Echo.
Wolf – Warten aufs Kleingedruckte
Whiskey aus Schlehdorf: Zu diesem Termin soll die Destillerie gebaut werden
Die einen freuen sich auf edle Tropfe, den anderen stößt das Projekt sauer auf. Nun aber wird ein für Schlehdorfer Dimensionen ungewöhnlich großes Projekt konkreter.
Whiskey aus Schlehdorf: Zu diesem Termin soll die Destillerie gebaut werden

Kommentare