+
Die Schönheit des Walchensees können Touristen mit Jachenauer Gästekarte in Zukunft vergünstigt genießen. 

Walchensee

Für Urlauber gibt's von vier Euro Maut einen Euro zurück

  • schließen

Jachenau - Gute Nachricht für Urlauber in der Jachenau: Die Gemeinde hat beschlossen, ihren Gästen einen Teil der Mautgebühren rückzuerstatten, die für die Straße am Südufer des Walchensees fällig werden. 

Wie berichtet muss der Forstbetrieb seit Kurzem auf seine Mauteinnahmen Fremdenverkehrsabgabe an die Gemeinde zahlen. „Laut Satzung sind wir gebunden, dieses Geld wieder in den Tourismus zu stecken“, erklärte Bürgermeister Georg Riesch in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Deswegen verwendet die Gemeinde die Einnahmen jetzt dazu, den Inhabern von Gästekarten einen Teil der Maut zurückzuerstatten. 

Wer am Ende des Urlaubs seine Billetts in der Tourist-Info vorlegt, erhält aus der Gemeindekasse im Schnitt ein Viertel der Mautausgaben bezahlt. Bei einem Tagesticket für Pkw und Motorräder, das vier Euro kostet, gibt es einen Euro zurück. Von den zehn Euro, die für eine Wochenkarte fällig werden, erstattet die Gemeinde drei Euro. Eine 14-Tageskarte ist für 20 Euro zu haben – von der Gemeinde gibt es sechs Euro zurück. Entsprechende Sätze hat die Gemeinde auch für die Wohnmobil-Mauttickets festgelegt – wobei die wenigsten Wohnmobilisten eine Gästekarte haben, übernachten sie doch in der Regel nicht in Jachenauer Beherbergungsbetrieben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Falken-Familie ausgezogen: Arbeiten gehen weiter
Darauf haben die Arbeiter länger gewartet: Die brütende Turmfalken-Familie ist aus dem Lenggrieser Kirchturm ausgezogen. Die Sanierung kann nun weitergehen.
Falken-Familie ausgezogen: Arbeiten gehen weiter
Gleisstörung: Weiter Verzögerungen bei der Kochelseebahn
Gleisstörung: Weiter Verzögerungen bei der Kochelseebahn

Kommentare