Journalistenpreis für Tölzer Kurier

Bad Tölz - Hohe Auszeichnung für den Tölzer Kurier. Für die Enthüllungen in der DTK-Affäre bekommt unsere Redaktion den Deutschen Lokaljournalistenpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung.

15 Millionen Euro Mehrkosten produzierte der Landkreis bei der Umwandlung der ehemaligen Flint-Kaserne. Das hatte Redaktionsleiter Joachim Braun in monatelangen Recherchen herausgefunden, die vor gut einem Jahr durch eine intensive Untersuchung des Bayerischen Kommunalen Prüfungsverbands bestätigt worden war. Auch diesen bis heute geheimen Bericht besorgte sich Braun und wertete ihn in allen Details aus.

Mit dem Preis in der Kategorie "Investigativer Journalismus" würdigte die Jury des Deutschen Lokaljournalistenpreises "Mut, Beharrlichkeit und Recherchekompetenz". Ausgezeichnet wurden in dieser Kategorie außerdem die Friedberger Allgemeine und die Ludwigsburger Ausgabe der Stuttgarter Zeitung. Insgesamt gab es 430 Bewerbungen. 13 Auszeichnungen wurden in verschiedenen Kategorien vergeben. Der erste Preis geht an das Hamburger Abendblatt. In der Hansestadt findet im August auch der Festakt zur Preisverleihung statt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krebs-Drama um Ex-Ski-Star Michaela Gerg - „Habe Diagnose wie ein Todesurteil empfunden“
Michaela Gerg steckte als Skiprofi viel weg. Aber die große Prüfung kam erst nach der aktiven Karriere: Diagnose Schilddrüsenkrebs – und auch ihr Sohn trägt den Defekt …
Krebs-Drama um Ex-Ski-Star Michaela Gerg - „Habe Diagnose wie ein Todesurteil empfunden“
Tölz live: Stadtrat legt neuen Standort fürs Josefistift fest
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Stadtrat legt neuen Standort fürs Josefistift fest
30 Jahre nach dem Mauerfall: Katastrophe oder Befreiungsschlag ?
Für den einen stellte der Fall der Mauer eine „Katastrophe“ dar, die andere empfand die Wende als Befreiungsschlag. Beim Waldkirchenforum in Lenggries wurde lebhaft …
30 Jahre nach dem Mauerfall: Katastrophe oder Befreiungsschlag ?
Projekt Mitfahrerbank: Nur eine Bank hinzustellen reicht nicht
Die Mitfahrerbank sorgte jüngst wieder für Diskussionen im Landkreis – weil das Projekt nicht so gut angenommen wird wie erhofft. Aber es gibt auch Gemeinden, in denen …
Projekt Mitfahrerbank: Nur eine Bank hinzustellen reicht nicht

Kommentare