1 von 6
Für „Aktenzeichen XY“ wurde am Walchensee ein Verbrechen nachgestellt.
2 von 6
Der Kiosk in Urfeld wurde für die Dreharbeiten mit norwegischen Flaggen behängt.
3 von 6
Ein Deutscher, der sich gegenüber einer sonnenbadenden Frau merkwürdig verhielt, könnte der Mörder der Studentin Trude Espas sein.
4 von 6
In vielen Szenen des XY-Beitrags ist im Hintergrund der Fahrenberg zu erkennen.
5 von 6
In vielen Szenen des XY-Beitrags ist im Hintergrund der Fahrenberg zu erkennen.
6 von 6
Auch die Urfelder Ferienwohnungen Asenstorfer  dienten als Drehort. 

Dreharbeiten in Urfeld

„Aktenzeichen XY“: Der Walchensee in der Rolle des Fjords

Da rieben sich einige Fernsehzuschauer zu Recht die Augen: In der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ war am Mittwoch der Walchensee zu erkennen. Der Urfelder Kiosk trug allerdings einen großen Schriftzug mit dem Ortsnamen „Geiranger“ und war mit norwegischen Flaggen behängt.

Kochel am See– Ein TV-Team hatte im Frühjahr einen Beitrag über ein Verbrechen gedreht, das sich 1996 am Geirangerfjord in Norwegen ereignete. Dort hatte ein Unbekannter eine Studentin vergewaltigt und ermordet. Der Fall ist ungeklärt, ein Deutscher, der am Tatort gesehen wurde, hat sich verdächtig gemacht. Deswegen lief nun die TV-Fahndung im ZDF.

Als Drehort diente der Walchensee, der mit seinem türkisblauen Wasser und der Bergkulisse ohne Weiteres als norwegische Fjordlandschaft durchgeht. Mit etwas Ortskenntnis waren in dem TV-Beitrag der Fahrenberg, die Gipfel von Karwendel und Wetterstein sowie das felsige Walchensee-Ostufer zwischen Urfeld, Sachenbach und der Insel Sassau zu erkennen. Zu identifizieren waren zudem der Urfelder Kiosk und die Ferienwohnungen von Hedwig und Karl Asenstorfer. „Dreharbeiten ist immer etwas Besonders und beleben den Ort“, sagt der Ferienwohnungs- und Kiosk-Betreiber. Für das Kochler Rathaus war der Antrag auf eine Drehgenehmigung übrigens nichts Ungewöhnliches. Von dort heißt es: „Wir haben sehr viele solche Anfragen.“

rbe/ast

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Garden-Treffen in Benediktbeuern: Der ganze Saal tanzt
Schon im vergangenen Jahr war das Garden-Treffen ein Erfolg. Jetzt gab es die Neuauflage in Benediktbeuern.
Garden-Treffen in Benediktbeuern: Der ganze Saal tanzt
Buhurt in Arzbach: Gut gerüstet auf in den Kampf
Männer in mittelalterlichen Rüstungen gehen aufeinander los: Dieses Schauspiel war am Samstag in Arzbach zu beobachten. Eine Gruppe junger Isarwinkler traf sich dort …
Buhurt in Arzbach: Gut gerüstet auf in den Kampf
HK
Schwerer Unfall an Bahnübergang mit BOB: Polizei gibt neue Details bekannt
Ein Zug der BOB ist am Freitagabend an einem unbeschrankten Bahnübergang mit einem Pkw kollidiert. Der Fahrer musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Der …
Schwerer Unfall an Bahnübergang mit BOB: Polizei gibt neue Details bekannt
Junge Fahrer nach Horror-Unfall in Klinik geflogen - doch es gibt eine gute Nachricht
Auf der Staatsstraße zwischen Geretsried und dem Weiler Einöd hat sich ein schlimmer Unfall ereignet: Zwei Autos sind kaum mehr als solche zu erkennen. Den …
Junge Fahrer nach Horror-Unfall in Klinik geflogen - doch es gibt eine gute Nachricht

Kommentare