Scheinwerfer eines entgegenkommenden Autos durch die Windschutzscheibe betrachtet.
+
Flott unterwegs war ein 19-Jähriger am Sonntag am Kesselberg - bis er die Kontrolle über das PS-starke Fahrzeug verlor. (Symbolfoto)

Heck schert aus

Am Kesselberg: 19-Jähriger schrottet PS-starken Sportwagen

  • Andreas Steppan
    vonAndreas Steppan
    schließen

Einen teuren Sportwagen hat ein 19-Jähriger am Kesselberg im wahrsten Sinne gegen die Wand gefahren. An dem BMW entstand Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro.

  • Auf der berüchtigten Kesselbergstrecke zwischen Urfeld und Kochel am See passierte am spätenm Sonntagnachmittag ein Unfall.
  • Ein 19-jähriger Weilheimer verlor die Kontrolle über seinen hochmotorisierten BMW.
  • Niemand wurde verletzt, der Sachschaden ist beträchtlich.

Laut Polizei war der junge Mann aus Weilheim gegen 17.30 Uhr in einer Fahrzeugkolonne auf der Serpentinenstrecke in Richtung Kochel unterwegs. Im Auslauf einer engeren Rechtskurve brach das Heck des hochmotorisierten Fahrzeugs aus. Der BMW schleuderte auf die Gegenfahrbahn und im Anschluss heftig an die angrenzende Felswand.

Laut der Aussage von Zeugen passierte der Unfall, weil der Fahrer wiederholt mit dem Gaspedal gespielt hatte. dadurch habe er schließlich die Kontrolle über das PS-starke, heckgetriebene Fahrzeug verloren.

Fahrer soll zuvor verbotswidrig überholt haben

Die beiden Fahrzeuginsassen – sie waren beide angeschnellt – bleiben unverletzt. Andere Verkehrsteilnehmer wurden nach Angaben der Polizei nicht gefährdet.

Der 19-Jährige allerdings hat nun einiges an Ärger am Hals. Denn außer seinem Fehlverhalten bei dem Unfall wirft ihm die Polizei auch noch vor, zuvor auf der Kesselbergstrecke verbotswidrig einen Pkw überholt zu haben. Ihm erwarte daher eine weitere empfindliche Geldbuße, so die Polizei.

Lesen Sie auch:

Asiatische Touristinnen folgen dem Navi und fahren mit dem Mini aufs Brauneck

In Bad Tölz: Porsche-Fahrer zeigt Radlern den Mittelfinger

Fahranfänger knallt in Bad Tölz mit geliehenem 250-PS-Boliden in Gartenzaun

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare