+
Trotz Überholverbots und Fahrbahnteiler wird am Kesselberg überholt.

Auffahrunfall auf der B11

Am Kesselberg: Biker zeigt Autofahrer den Mittelfinger - dann bremst er ihn aus

  • schließen

Ziemlich daneben benommen hat sich ein Motorradfahrer am Kesselberg. Das führte zu einem Auffahrunfall - und einigen Anzeigen.

Kochel am See - Bei der Aufnahme eines Verkehrsunfalls am Freitag klang alles nach einem ganz normalen, kleinen Auffahrunfall. Die weiteren Ermittlungen ergaben aber ein völlig anderes Bild. Ein Motorradfahrer (31) wird sich nun wegen einer ganzen Latte von Delikten verantworten müssen. Der Unfall hatte sich am Freitag gegen 13.30 Uhr am Kesselberg ereignet.

Zum Unfallzeitpunkt fuhren ein 65-jähriger Mann aus Penzberg mit seinem Kia und ein 31-jähriger Mann aus Feldkirchen-Westerham mit seiner Honda den Kesselberg bergauf in Richtung Walchensee. Vor einer unübersichtlichen immer enger werdenden Rechtskehre unterhalb des sogenannten Aussichtsparkplatzes überholte der Motorradfahrer laut Polizei trotz des bestehenden Verbots den Pkw und scherte mit Beginn einer Fahrbahnteilung und wegen des Gegenverkehrs sehr knapp vor dem Kia wieder ein. Dabei riss der Motorradfahrer seinen rechten Arm in die Höhe und zeigte dem 65-Jährigen den ausgestreckten Mittelfinger.

Am Kesselberg: Nach dem Überholen bleibt der Biker einfach stehen

 Nach dem Wiedereinscheren vor dem Wagen des Penzbergers bremste der Biker zudem sein Motorrad bis zum Stillstand ab und blieb mitten auf der Fahrbahn der B 11 stehen. Der Penzberger hatte kaum noch die Chance zu reagieren oder abzubremsen und fuhr deshalb leicht auf das vor ihm stehende Motorrad auf. Bis der 31-Jährige seine Maschine entfernt hatte, bildete sich ein Rückstau. Der Schaden am Auto ist gering, der am Motorrad beläuft sich auf etwa 500 Euro. Der Feldkirchner muss sich nun unter anderem wegen Beleidigung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr strafrechtlich verantworten.

Am Kesselberg: Zweiter Motorradfahrer wird zur Rechenschaft gezogen

Im Rahmen der Abklärung dieses Sachverhalts stieß die Polizei noch auf einen zweiten Übeltäter. Ein Motorradfahrer aus dem nördlichen Landkreis hatte laut Zeugenaussage in einer Rechtskurve mit Fahrbahnteilung ebenfalls verbotswidrig ein Auto überholt hatte. Dabei fuhr der Biker zwischen Pkw und Fahrbahnteiler ziemlich knapp am Auto vorbei. Zum Glück des Motorradfahrers kam es zu keiner Berührung mit dem Wagen oder dem Fahrbahnteiler. Auch dieser Motorradfahrer muss mit einer Geldbuße wegen des verbotswidrigen Überholens rechnen.  va

Lesen Sie auch:

Immer wieder gibt es umfangreiche Kontrollen der Polizei am Kesselberg: „Ihre Fahrt ist hier beendet“. Auch bei der länderübergreifenden Aktion am 18. August lag einer Schwerpunkte auf der Bergstrecke: Biker unter Drogen am Kesselberg. Am nahen Ufer des Walchensees kämpfen Einsatzkräfte mit ganz anderen Problemen: 

Ekel-Alarm am Walchensee: Wasserwacht zeigt „Hinterlassenschaften“ von Badegästen - und klagt an

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefährlich: Viele ignorieren Steg-Sperre
Der Steg über die Isar zwischen Arzbach und Obergries ist derzeit gesperrt. Einigen Zeitgenossen scheint dies aber egal zu sein.
Gefährlich: Viele ignorieren Steg-Sperre
Auszeit von den modernen Fesseln in der neuen Ausstellung im Tölzer Stadtmuseum
„Momentan nicht erreichbar“ heißt die neue Ausstellung im Tölzer Stadtmuseum. Die Exponate entstanden nach einer  Phase der Überbeanspruchung der Künstlerin. 
Auszeit von den modernen Fesseln in der neuen Ausstellung im Tölzer Stadtmuseum
Tölz live: Tipps für den Abend und Vorschau auf Dienstag
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Tipps für den Abend und Vorschau auf Dienstag
Geacker hat sich gelohnt
Freude unter den Hobby-Gärtnern: „Lenggriesa Acker“ wirft in der vierten Sommersaison einen sehr guten Ertrag ab.
Geacker hat sich gelohnt

Kommentare