2000 Euro Sachschaden

Asche setzt Mülltonnen in Brand

Kochel - Das hätte böse ausgehen können: Vermutlich noch nicht erkaltete Asche löste am Samstag in Kochel einen Brand aus.

Nach Angaben der Polizei waren  am Samstag gegen 15 Uhr an der Bayerlandstraße in Kochel mehrere Mülltonnen in Brand geraten. Eine Passantin bemerkte das Feuer und verständigte den Notruf. 

Die Feuerwehr Kochel war schnell vor Ort und hatte den Brand von insgesamt drei Mülltonnen und eines Tonnenhäuschens rasch unter Kontrolle, bevor er auf ein Wohnhaus übergreifen konnte. Der entstandene Sachschaden summiert sich dennoch auf rund 2000 Euro.

Ursache dürfte laut Polizei nur vermeintlich erkaltete Asche gewesen sein, die eine 78-jährige Anwohnerin aus Kochel in die Tonne gefüllt hatte. Offenbar hatten übrig gebliebene Glutnester das Feuer entfacht.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Johannifeuer: Vorsicht ist geboten
Zahlreiche Johannifeuer werden am Wochenende wieder entzündet. Das Landratsamt mahnt zur Vorsicht. Durch die anhaltende Hitze herrscht im Landkreis erhöhte …
Johannifeuer: Vorsicht ist geboten
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Thomas Astan: Von Derricks Bösewicht zum Ordenspriester
„Es gibt nichts Spannenderes als eine Biografie“, findet Irmgard Bromberger. Ein Grund für die Vorsitzende des Katholischen Frauenbunds, das Erzählcafé „Lebenslinien“ in …
Thomas Astan: Von Derricks Bösewicht zum Ordenspriester

Kommentare