Der Walchensee war am Sonntag wieder ein begehrtes Ausflugsziel.
+
Der Walchensee war am Sonntag wieder ein begehrtes Ausflugsziel.

Schönes Sommerwochenende

Ausflügler-Andrang am Wochenende: Zugeparkte Rettungswege - Wild-Griller am Walchensee

  • Veronika Ahn-Tauchnitz
    VonVeronika Ahn-Tauchnitz
    schließen
  • Stefanie Wegele
    Stefanie Wegele
    schließen

Einen Vorgeschmack auf den Sommer gab es am Wochenende. Viele genossen das Wetter und fuhren Richtung Seen und Berge. Das sorgte für die üblichen Probleme im Isarwinkel und Loisachtal.

Bad Tölz-Wolfratshausen – Das Sommerwetter hat am Wochenende für volle Straßen und Parkplätze im Isarwinkel und im Loisachtal gesorgt. Trotz des Appells der Bürgermeister aus den Ausflugsgemeinden, nur auf gekennzeichneten Flächen zu parken (wir berichteten), gab es auch wieder zahlreiche Ausflügler, die sich nicht daran hielten.

Ausflügler-Ansturm im Isarwinkel: Rettungswege am Walchensee zugeparkt

Am Samstag war es nicht nur auf der Zufahrtsstraße zum Hohenburger Wanderparkplatz durch beidseitig abgestellte Autos ganz schön eng. Am Sonntag säumten parkende Autos fast die komplette Straße am Kesselberg. Am Walchensee selbst meldete die Wasserwacht zugeparkte Rettungswege – unter anderem im Bereich Lobisau an der Zufahrt zur Halbinsel Zwergern und in Einsiedl. Auch an das Grillverbot am See hielten sich einige nicht. Die Polizei sei im Einsatz gewesen, so die Wasserwacht.

Ausflügler-Ansturm: Polizei meldet bis zum späten Nachmittag „keine besonderen Vorkommnisse“

Die Polizei Bad Tölz sprach am Nachmittag ebenfalls von einem „regen, dichten Verkehr“. Bis zum späten Sonntagnachmittag hätten sich laut Inspektion aber „keine besonderen Vorkommnisse“ ereignet. Auch die Zahl der Unfälle sei an diesem traumhaften Wochenende nicht höher als sonst am Wochenende gewesen.

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare