+
Der Dorfladen sichert die Grundversorgung für die knapp 500 Einwohner von Walchensee. 

Geschäft ist ab sofort geschlossen und wird im Dezember wieder eröffnet

Dorfladen Walchensee wird renoviert

  • schließen

Die Zukunft des Dorfladens in Walchensee war in den vergangenen Monaten ein wichtiges Thema in dem Ort, in dem knapp 500 Menschen leben. Wie berichtet, wird sich die Pächterin zum 1. November zurückziehen.

Walchensee– Doch nun standen die Kunden schon am Montag überraschenderweise vor verschlossenen Türen.

Besitzer Anton Lugauer aus Benediktbeuern gibt Entwarnung: „Wir werden das Geschäft renovieren und Mitte Dezember wieder aufmachen“, sagt der Bäckermeister aus Benediktbeuern. Die vorzeitige Schließung habe allerdings auch ihn etwas überrumpelt, gibt er zu. So „ganz zu“ ist der Dorfladen allerdings nicht: „Die Back- und Konditorwaren kann man noch bis Ende Oktober im Geschäft bestellen“, sagt Lugauer. Ab 1. November muss man sich dann vorübergehend ans Hauptgeschäft in Benediktbeuern wenden. Lugauer will dann drei- bis viermal in der Woche mit den Waren nach Walchensee fahren, um die Bürger mit frischem Brot, Semmeln und Kuchen zu versorgen.

Ab November will Lugauer den Laden etwa sechs Wochen lang renovieren. Geplant sind ein neuer Boden, Regale und Lampen. Auch außen soll das Geschäft verschönert werden: „Wir werden die Fassade neu machen.“ Im Inneren soll der Dorfladen „in einem Stil eingerichtet werden, der zu Walchensee passt“, sagt Lugauer.

Seit die jetzige Pächterin ihren Rückzug angekündigt hatte, hat Lugauer nach eigenen Angaben einige Gespräche mit Pacht-Interessenten geführt. „Das war alles gar nicht so schlecht“, sagt der Bäckermeister. Wichtig für alle sei jedoch eine Renovierung des Ladens gewesen, und diesem Wunsch will Lugauer nun nachkommen. Zum Weihnachtsgeschäft will er den Dorfladen wieder eröffnen.

Das Geschäft soll die Grundversorgung mit Lebensmitteln für Walchensee sichern. Die nächsten Supermärkte sind in Kochel und Wallgau. „Die Sachen wie Käse und Wurst werden auch weiterhin aus der Region kommen“, sagt Lugauer. Es gebe zwei Interessenten aus der Gemeinde, die den Laden weiterführen möchten. Der Bäckermeister ist guter Dinge, dass es klappen wird. Denn er weiß, dass sich auch die Bevölkerung eine Fortsetzung wünscht. „Die Nachfrage ist da.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italienische Spezialitäten auf dem Christkindlmarkt
Italienische Spezialitäten auf dem Christkindlmarkt
Glücklicher Zufall für Polizei: Schlafender Obdachloser ist Straftäter
Sein Winterquartier sei nun für die nächsten Monate ausreichend beheizt, heißt es im Polizeibericht. Die Rede ist von einem Obdachlosen, den die Beamten in Tölz …
Glücklicher Zufall für Polizei: Schlafender Obdachloser ist Straftäter
Sternsinger gesucht: Erstes Treffen am Freitag
Sternsinger gesucht: Erstes Treffen am Freitag
Villa Bellaria wird Teil der CIP Klinik Dr. Schlemmer
Villa Bellaria wird Teil der CIP Klinik Dr. Schlemmer

Kommentare