Abgeblitzt sind am Freitag Betrüger, die sich bei Kochler Bürgern als Kinder und Enkel ausgaben.
+
Abgeblitzt sind am Freitag Betrüger, die sich bei Kochler Bürgern als Kinder und Enkel ausgaben.

Täter stellen sich dämlich an

Enkeltrick mit falschen Namen: Betrüger blitzen in Kochel ab

Kochel am See – Die Trickbetrüger probieren es immer wieder. In Kochel gingen am Freitagnachmittag kurz hintereinander Anrufe bei verschiedenen Bewohnerinnen ein, bei denen ein angeblicher Enkel oder die Tochter dringend um Geld in hohen Summen zwischen 30 000 und 40 000 Euro baten, weil sie angeblich einen schweren Unfall verursacht hätten und nun eine Kaution hinterlegen müssten.

Angerufene Kochlerinnen legten schnell auf

Die angerufenen Frauen, so berichtet Polizeihauptkommissar Frank Bentz von der die Kochler Polizeistation, seien jedoch sehr schnell misstrauisch geworden und hatten sich nicht weiter auf die Fortsetzung des Gesprächs mit den angeblichen, in Not befindlichen Angehörigen eingelassen.

Vermeintliche weinende Tochter feierte gerade Geburtstag

Das war auch kein Wunder. Die Täter stellten sich ziemlich dämlich an. Der sogenannte Enkel hatte den falschen Namen und die angeblich „weinende Tochter“ war tatsächlich gerade zu Hause und feierte ihren Geburtstag. Kein Grund zur Traurigkeit also.

Polizei rät: Nie persönliche Angaben herausgeben

Die Polizei empfiehlt trotz der im Anruf beinhalteten Dramatik und des von den Tätern aufgebauten Drucks stets die Ruhe zu bewahren und keinesfalls persönliche Angaben preiszugeben, auf die Täter weiter aufbauen können. „Bei geringstem Zweifel sofort auflegen“, rät Hauptkommissar Bentz. Im Anschluss solle dann die örtliche Polizei unter der öffentlichen Telefonnummer verständigt werden. Im Zweifelsfall können vermeintliche Unglücksfälle von Angehörigen von der Polizei rasch recherchiert werden. Das bedürfe niemals einer Kaution in Form von Bargeld oder Wertgegenständen. Von Christoph Schnitzer

Lesen Sie auch: Wanderer an Lenggrieser Hütte attackiert: Jetzt lebt Auerhahn „Franz-Josef“ an einem besseren Ort

Zwischen Isar und Rißbach: Spektakuläres Naturschauspiel steht bevor - mit völlig neuem Landschaftsbild

Idee für Einheimische: Grenzenlos parken im Isarwinkel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare