Trumps Chefstratege Bannon verlässt offenbar das Weiße Haus

Trumps Chefstratege Bannon verlässt offenbar das Weiße Haus
+
Improvisationstheater vom Feinsten zeigten Birgit Linner und Roland Trescher in der Heimatbühne.

Festabend 20 Jahre Kino Kochel

Von Klugscheißer-Typen und Chipstüten-Raschlern

Kochel am See – Zum Geburtstag – noch dazu, wenn es der 20. ist – darf man es schon mal krachen lassen. Sein Jubiläum feierte der Kochler Kinoverein am Freitagabend deshalb mit dem Auftritt des preisgekrönten Improvisationstheaters „isar 148“ in einer restlos ausverkauften Heimatbühne.

Renate Janker hatte eingangs noch gewarnt. „Haltet Euren Bauch fest“, riet die Vereinsvorsitzende den vielen Gästen unten im Saal und oben auf der Empore. Genützt hat es nichts. Wer gekommen war, der hatte am nächsten Tag unweigerlich einen Muskelkater vom vielen Lachen. Erst einmal losgelassen, waren Birgit Linner und Roland Trescher alias „isar 148“ nicht mehr zu bremsen.

Rund um das Thema Kino – natürlich – kreisten dabei ihre einzelnen szenischen Darstellungen, die das Publikum via Zuruf munter mitgestalten durfte und damit dem Duo Infernale die Steilvorlagen für ihre improvisierten Sketche lieferte. Mehr als zwei schlichte Barhocker brauchten Linner und Trescher nicht, um die Bühne in einen Kinosaal zu verwandeln, in dem dann die verschiedenen Besucher-Typen aufeinander trafen; beispielsweise der „Klugscheißer Typ“ von Kino-Erklärer auf den nervigen Chipstüten-Raschler. Unheimlich fast schon, wie rasant die beiden Schauspieler auf die Zurufe des Publikums oder ihres Musikers Michael Gumpinger reagierten, und ihre Szenen abwandelten. Hatten sie gerade noch einen Liebesfilm gespielt, wechselte die laufende Szene auf das Kommando „Stop!“ und die Anweisung „Weiter als Western“ nahtlos ins geforderte Genre.

Das Adjektiv „witzig“ reicht bei weitem nicht aus, um dieses Dreamteam und ihre Show auch nur annähernd zu beschreiben. Vielmehr kann man ihr Improvisationstalent, ihre Professionalität und ihre Reaktionsschnelligkeit schon beeindruckend finden. Etwa dann, wenn sie auf Kommando die Sprachen wechseln oder ein gespieltes Fernsehinterview zum Thema „Lippensynchronizität im Kino“ vom Ende her beginnen und die Antworten auch noch vor die Fragen stellen. Da kriegt man als Zuschauer schon mal einen Knoten ins Hirn.

Keine Frage: Für seine Geburtstagsfeier hat der Kochler Kinoverein sich selbst und dem Publikum ein wirklich tolles Geschenk gemacht. Der Abend hatte hohen Unterhaltungswert und begeisterte durch die beiden wirklich grandiosen Darsteller. (Franziska Seliger)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend
Unfall in Kochel: Pkw hat sich überschlagen
Unfall in Kochel: Pkw hat sich überschlagen
Festwoche Gaißach: Heute Tag der Nachbarschaft, Vereine und Betriebe
Festwoche Gaißach: Heute Tag der Nachbarschaft, Vereine und Betriebe
Hochwasserwarnung: Landratsamt verbietet Bootfahren auf der Isar
Wegen des zu erwartenden Dauerregens verbietet das Landratsamt das Bootfahren auf der Isar ab Samstag. Die Allgemeinverfügung gilt „bis auf Weiteres“. Der …
Hochwasserwarnung: Landratsamt verbietet Bootfahren auf der Isar

Kommentare