+
Rund ein Drittel der Autofahrer, so der Deutsche Verkehrssicherheitsrat, ist schon mal übermüdet Auto gefahren. Der Sekundenschlaf führt dann oft zu einem  Unfall.

Peißenberger blieb unverletzt 

Geburtstagskind schläft am Steuer ein

Auf diese Überraschung hätte ein Peißenberger (24) an seinem Ehrentag sicher gerne verzichtet. Ausgerechnet am seinem Geburtstag schlief er in Kochel am Steuer ein und verursachte einen Unfall. Immerhin: Verletzt wurde niemand.

Vielleicht hatte der junge Mann in seinen Geburtstag hineingefeiert und war deshalb am Freitagabend so müde. Als der laut Polizei an diesem Tag 24 Jahre alt gewordene Peißenberger kurz vor Mitternacht in Kochel die Schlehdorfer Straße befuhr, nickte er laut Polizei am Steuer seines Ford Fiestas ein. Der führerlos gewordene Wagen kam links von der Fahrbahn ab, rasierte mehrere Metallpfosten und ein Verkehrszeichen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 6100 Euro. Der unverletzt gebliebene Fahrer gab gegenüber der Polizei an, dass er eingeschlafen sei. Wie ein Polizeisprecher zu dem Unfall anmerkt, muss sich der Peißenberger nun „Gefährdung des Straßenverkehrs infolge körperlicher Mängel“ vorwerfen lassen. Das kann neben einer empfindlichen Geldstrafe auch ein Fahrverbot nach sich ziehen. 

chs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diebischer Anhalter
Undank ist der Welten Lohn. Eine Tölzerin, die am Samstag einen Anhalter mitgenommen hatte, musste später feststellen, dass ihre Begleiterin bestohlen worden war. Der …
Diebischer Anhalter
Ein Mann der leisen Töne: Pippo Pollina begeistert wieder im Tölzer Kurhaus
Dass sich der sizilianische Musiker und Songschreiber Pippo Pollina eine riesige Fangemeinde erarbeitet hat, ist kein Geheimnis mehr. Überzeugendes Beispiel war jetzt …
Ein Mann der leisen Töne: Pippo Pollina begeistert wieder im Tölzer Kurhaus
Dorferneuerung in Benediktbeuern nimmt Fahrt auf
Im Klosterdorf sollen Dorfstraße und -platz umfangreich saniert werden, und zwar unter Einbeziehung der Bürger. Los geht‘s im kommenden Jahr.
Dorferneuerung in Benediktbeuern nimmt Fahrt auf
Ein Fenster ins alte Tölz: Neues Buch mit historischen Aufnahmen und Geschichten
Neun Jahre nach seinem kenntnisreichen und bildmächtigen buch über Bad Tölz hat Autor Christoph Schnitzer nun ein weiteres Buch über die Stadtgeschichte herausgegeben.
Ein Fenster ins alte Tölz: Neues Buch mit historischen Aufnahmen und Geschichten

Kommentare