1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Kochel am See

64-jähriger Radler erleidet Herzinfarkt am Kesselberg – Drei Motorradfahrer sind seine Rettung

Erstellt:

Von: Andreas Steppan

Kommentare

„Er kann seinen zweiten Geburtstag feiern“: Ein 64 Jahre alter Radfahrer, der am Samstag am Kesselberg einen Herzinfakt erlitt, wurde von Ersthelfern gerettet und anschließend per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.
„Er kann seinen zweiten Geburtstag feiern“: Ein 64 Jahre alter Radfahrer, der am Samstag am Kesselberg einen Herzinfakt erlitt, wurde von Ersthelfern gerettet und anschließend per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. © Wasserwacht

Ein Fahrradfahrer konnte am Samstag „seinen zweiten Geburtstag feiern“, stellt die Polizei fest. Der 64-Jährige hatte am Kesselberg einen Herzinfarkt erlitten.

Kochel am See - Beherzte Ersthelfer haben am Samstag am Kesselberg einem Radfahrer mutmaßlich das Leben gerettet. Nach Angaben der Polizei war der 64 Jahre alte Mann aus dem unterfränkischen Untermerzbach gegen 14 Uhr auf der B11 zwischen Walchensee und Kochel unterwegs. In der Nähe von Urfeld erlitt er einen Herzinfarkt und stürzte.

Herzinfarkt am Kesselberg: Motorradfahrer leisten Erste Hilfe

Sein großes Glück in dieser schlimmen Lage war, dass unabhängig voneinander drei Motorradfahrer anhielten und die lebensbedrohliche Lage des Mannes erkannten. Laut Polizei leisteten zwei der Biker sofort lebensrettende Maßnahmen ein. Der dritte setzte unverzüglich einen Notruf ab.

(Unser Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.)

Bis zum Eintreffen des BRK, eines Notarztes und später eines Bundeswehr-Rettungshubschraubers, der wegen des G7-Gipfels gerade in der Region stationiert war, gelang es den Ersthelfern durch ihre erfolgreichen Reanimationsmaßnahmen, die lebenswichtigen Vitalfunktionen des 64-Jährigen aufrecht zu erhalten.

Nach Herzinfarkt am Kesselberg: 64-Jähriger dank beherzter Reanimation auf dem Weg der Besserung

Nach Angaben der Polizei erlangte der 64-Jährige im Unfallklinikum Murnau wieder das Bewusstsein und befindet sich aktuell auf dem Weg der Besserung.

Die Strecke am Kesselberg ist ein häufiger Unfallort – meist ist überhöhte Geschwindigkeit die Ursache. Erst vor wenigen Tagen haben sich drei Motorradfahrer bei einem Unfall am Kesselberg mittel- bis schwerverletzt.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus der Region rund um Bad Tölz finden Sie auf bei Merkur.de/Bad Tölz.

Auch interessant

Kommentare