+
Unterwegs in Georgien in einem langen Gebirgstal mit Blick auf das Kaukasus-Hochgebirge. 

Kochler Heimatbühne

Heute zeigt ein Kochler Bergsteiger Fotos seiner Georgien-Reise: Mit 83 Jahren geht er noch auf Tour

  • schließen

Mit 83 Jahren ist Herbert Ziegenhardt immer noch fit: Im Juli war er zwischen Kaukasus und Schwarzem Meer unterwegs. Die Bilder zeigt er an diesem Freitag in der Heimatbühne.

Kochel am See Der Kochler Bergsteiger Herbert Ziegenhardt (83) war wieder einmal auf großer Reise. Zusamen mit seinem Freund Werner Trapp (76) aus Kochel ging es im Juli dieses Jahres für drei Wochen nach Georgien. „Wir waren unterwegs zwischen Kaukasus und Schwarzem Meer“, so Ziegenhardt.

In drei Wochen haben die beiden Kochler eine Strecke von über 2200 Kilometern gemeistert. Von Kasbegi ging es über Gebirgsstraßen und durch Schluchten bis nach Svanetien am großen Kaukasus. Dabei kamen die beiden Weitwanderer am „Land der Wehrtürme“ vorbei, besichtigten das Höhlenkloster Vardizar, bummelten durch die schnell wachsende Stadt Batumi und begleiteten Herrscharen von Bienen.

Mit dem Rad bis nach China: Dieser Kochler machte seinen Traum wahr

Nur wenige Kilometer nördlich der Georgien-Route steht der Elbrus. Ziegenhardt erinnert sich noch gut an die Besteigung des mit 5642 Metern höchsten Berges in Russland vor einigen Jahren.

Der chinesische Autofahrer als Gefahrenquelle? Eher nicht!

Herbert Ziegenhardt hat die schönsten Erinnerungen mit seiner Mittelformatkamera festgehalten und 200 Dias für einen Vortrag ausgewählt, den er am Freitag, 9. November, in der Kochler Heimatbühne zeigt (Beginn: 20 Uhr). Alle Interessierten sind zu der Veranstaltung eingeladen.  

ao

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf B472 - E-Bike-Fahrer stirbt
Eine Tour mit dem E-Bike nahm am Samstagnachmittag bei Bad Heilbrunn für einen Mann ein tödliches Ende. Er wurde beim Überqueren der B472 zwischen Ober- und …
Tödlicher Unfall auf B472 - E-Bike-Fahrer stirbt
„Aufs Hausbankerl setzen und zuhören“
Dieses Konzert wird etwas Besonderes: Am Donnerstag, 22. November, stellen Elisabeth Danzer und Sonja Schroth ihre neue CD im Arzbacher „Kramerwirt“ vor
„Aufs Hausbankerl setzen und zuhören“
Strauss-Grundstück: Darum hat Bad Heilbrunn ein Vorkaufsrecht
Die Gemeinde Bad Heilbrunn wendet ihr Vorkaufsrecht an, um das Strauss-Grundstück zu kaufen. Möglich macht diese Entscheidung die Sanierungssatzung für den Ortskern.
Strauss-Grundstück: Darum hat Bad Heilbrunn ein Vorkaufsrecht
„Oberland Plastikfrei“ droht Auflösung
Bei der Mitgliederversammlung am 21. November legen vier Vorstandsmitglieder ihre Ämter nieder. Finden sich keine Nachfolger, steht der Verein „Oberland Plastikfrei“ vor …
„Oberland Plastikfrei“ droht Auflösung

Kommentare