1 von 6
2 von 6
3 von 6
4 von 6
5 von 6
6 von 6

Kurioser Einsatz für die Feuerwehr

Zu gierig an der Tränke? Kuh steckt mit dem Kopf in Deichsel fest

Was es nicht alles für „Notfälle“ gibt: Am Samstag mussten die Floriansjünger einer Kuh helfen. 

Kochel am See - War da jemand zu gierig? Eine junge Kuh steckte am Samstagmorgen mit dem Kopf am Wasserfass fest. Genauer in der Deichsel des dazugehörigen Anhängers. Das Tier wollte etwas trinken, als sich der Kopf unglücklich verfing. Er steckte fest! 

Die Freiwillige Feuerwehr musste kommen und das Kalb befreien. Dazu war etwas handwerkliches Geschick nötig, aber das bringen die Kameraden ja mit! Die Deichsel wurde abgeschraubt. 

Solche kuriosen Einsätze können eine willkommene Abwechslung für die Feuerwehrmänner sein. Leider zu oft werden sie an schreckliche Unfallorte gerufen. Der FW-Kommandant von Allershausen erzählt auf merkur.de, wie er mit tödlichen Unfällen umgeht und welche Einsätze für ihn besonders schwer zu verkraften waren

Wie es der Kuh nach dem ganzen Rummel geht, lesen Sie hier.

mag

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Bad Tölz
Drei Einsätze an einem Tag
Gleich dreimal musste die Tölzer Feuerwehr am Mittwoch ausrücken. Einmal musste ein Zimmerbrand gelöscht werden.
Drei Einsätze an einem Tag
Bichl
Spektakulärer Stunt auf Bichler Umgehung - und die Feuerwehr muss fast eingreifen
Ein Maserati rast an einem Stau vorbei, der Fahrer verliert die Kontrolle, und der Luxus-Sportwagen überschlägt sich. Diese Szene spielte sich am Montag bei Bichl ab. In …
Spektakulärer Stunt auf Bichler Umgehung - und die Feuerwehr muss fast eingreifen
Frontal-Crash auf B13: So ist der schlimme Unfall passiert
Bei einem Verkehrsunfall im Holzkirchner Ortsteil Kurzenberg ist am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr eine Person schwer verletzt worden. Eine zweite erlitt nur leichtere …
Frontal-Crash auf B13: So ist der schlimme Unfall passiert
Vom Navi auf Nebenstrecke geleitet? Lastwagen kippt bei Unterbuchen um
Er hatte tonnenweise Solarpaneele geladen und war von Bremen auf dem Weg in Richtung Italien. Am Samstagnachmittag kippte der Lkw zwischen Königsdorf und Unterbuchen um. …
Vom Navi auf Nebenstrecke geleitet? Lastwagen kippt bei Unterbuchen um

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.