+
Blick auf die kommende Ausstellung: „Das Sonnenschiff“ heißt diese Installation von Anselm Kiefer. Dessen Schau wird am 12. Juli eröffnet.

Kultur

Kochler Franz-Marc-Museum wieder geöffnet: „Jeder nimmt Rücksicht auf jeden“

  • Christiane Mühlbauer
    vonChristiane Mühlbauer
    schließen

Seit zwei Wochen sind die Bilder und Skulpturen in Kochel wieder zu besichtigen. Alles ist gut organisiert. Die Sonderausstellung wird bis Januar 2021 verlängert. 

Kochel am See –  Zurzeit dürfen 30 Personen ins Museum, so dass die Abstandsregeln gut eingehalten werden können. Pro Ebene dürfen sich also zehn Personen aufhalten. „Die Besucher sind darauf vorbereitet und gehen verständnisvoll mit der Situation um“, berichtet Direktorin Cathrin Klingsöhr-Leroy.

Bislang sei der Besucherandrang gemäßigt, so dass es kein Problem sei, die Gäste-Obergrenze einzuhalten. Im Museum gibt es mehr Personal, um die Vorschriften zu überwachen. „Es läuft alles sehr gut. Mein Eindruck ist, dass jeder auf jeden Rücksicht nimmt“, freut sich Klingsöhr-Leroy. Wer seinen Mundschutz vergessen hat, kann im Museum einen erwerben. „Wir haben schöne Modelle aus Trachtenstoff fertigen lassen.“

In den Räumen könne man sich frei bewegen, sagt Klingsöhr-Leroy. Einzig auf den Audioguide müssen die Besucher aus hygienischen Gründen verzichten. Für die Anselm-Kiefer-Ausstellung, die nun im Juli beginnt, wird es ein Begleitheft geben. Auch Führungen sind möglich, sagt Klingsöhr-Leroy. Wie bislang auch, muss man sich dafür anmelden. Die Gruppen umfassen jetzt nur vier Personen plus Führer. „Wir planen das so, dass niemand warten muss, auch nicht vor den Räumen.“

Seit wenigen Tagen hat auch die Museumsgaststätte im Innen- und Außenbereich wieder geöffnet. Auch hier gelten die üblichen Regeln.

Wie bereits berichtet, bietet das Museumin den Pfingstferien wieder Kunst-Kurse für Kinder und Erwachsene an. Diese finden aber nur im Park statt. Das gilt auch für die Yoga-Kurse. Die nächsten sind am 30. Mai, 4. Juli und 1. August von 16 bis 16.45 Uhr (Anmeldung erforderlich).

Klingsöhr-Leroy kann zudem eine sehr positive Nachricht verkünden: Die Skulpturen-Ausstellung, die selten zu sehende Objekte von Franz Marc zeigt und wenige Tage vor Ausbruch der Pandemie eröffnet wurde, kann problemlos verlängert werden – und zwar bis Ende Januar 2021. Eigentlich sollte sie nur bis Juli 2020 laufen.

Auch für Fans von Anselm Kiefer gibt es gute Nachrichten: Dessen Sonderausstellung „Opus Magnum“ beginnt nun im Juli und wird bis Februar dauern. „Die Objekte sind eine Dauerleihgabe an unser Museum“, freut sich Klingsöhr-Leroy.

Die für Herbst 2020 geplante Sonderausstellung „Klangfarbenmelodie“ wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Für die Direktorin ist das jedoch kein Problem. Wichtiger sei, dass man im Sommer 2021 wie geplant die Schau „Künstlerbildnisse“ zeigen könne. Es handelt sich hier um ein Kooperationsprojekt mit dem Buchheim-Museum in Bernried, dem Schloßmuseum in Murnau und dem Campendonk-Museum in Penzberg. Auch das Lenbachhaus hat sich dem Museumsverbund angeschlossen. Den ganzen Sommer über werden 2021 in den verschiedenen Museen unterschiedliche Schwerpunkte zum gleichen Thema gesetzt. Im Mittelpunkt stehen die Künstler der „Brücke“ und des Blauen Reiters.

Während des Lockdowns lud das Kochler Museum dazu ein, die Werke der Skulpturen-Sonderausstellung online kennenzulernen. „Die Nachfrage war gut, wir haben viele positive Rückmeldungen bekommen“, sagt Klingsöhr-Leroy. Zudem gibt es jeden Dienstag online die Reihe „Bilder-Zoom“, bei der auf Facebook ein kleines Detail eines Bildes herausgehoben wird. Klickt man auf einen Link, gibt es dazu auf der Museumsseite weitere Infos über Künstler und Werk. „Das kommt gut an, deshalb setzen wir dieses Projekt bis zum Sommer fort“, sagt Klingsöhr-Leroy.  

Lesen Sie auch:

Seit 20 Jahren führen Albert Maly-Motta und Karlheinz Bille das Tölzer Marionettentheater. Wie sie das heuer feiern können, steht noch in den Sternen. An einer neuen Attraktion für das Publikum wird aber schon gearbeitet: Puppen, die auf dem Handrücken gespielt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Panne: 700 Raser im Oberland bekommen Führerschein zurück
Nach der Aufhebung des neuen Bußgeldkatalogs korrigiert der in Bad Tölz ansässige „Zweckverband Kommunales Dienstleistungszentrum“ rund 16.000 Bescheide.
Wegen Panne: 700 Raser im Oberland bekommen Führerschein zurück
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Sie ignorieren Absperrungen und bringen dadurch sich und andere in Lebensgefahr: Mountainbiker sorgen immer öfter für Ärger bei Forstarbeitern. Doch diese Aktion …
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Trinkwasser: Benediktbeurer müssen weiter abkochen - aber es gibt gute Nachrichten
Nach der Verunreinigung des Trinkwassers müssen die Benediktbeurer weiter abkochen. Aber ein Ende dürfte in Sicht sein.
Trinkwasser: Benediktbeurer müssen weiter abkochen - aber es gibt gute Nachrichten
Tölz live: Tipps gegen Langeweile
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Tipps gegen Langeweile

Kommentare