+
Zu einer handfesten Auseinandersetzung kam es in Kochel.

Polizeibericht

Kochler schlägt Kochler - dann fährt er ihn heim

An der Lippe verletzt wurde ein Kochler nach einem Schlag. Nach dem Angriff zeigte sich sein Kontrahent dann aber versöhnlich.

Kochel am See - Eine handgreifliche Auseinandersetzung hat es am späten Mittwochabend auf einem Parkplatz am Kochler Seeweg gegeben. 

Laut Polizeibericht hat dort ein 33-jähriger Kochler einem 37-jährigen Kochler mit der rechten Hand ins Gesicht geschlagen. Der 37-Jährige wurde durch den Schlag an der Lippe verletzt. Anschließend fuhr der jüngere der beiden, der laut Zeugenaussage betrunken war, den 37-Jährigen nach Hause.

Die herbeigerufenen Polizeibeamten veranlassten eine Blutentnahme, da der offensichtlich angetrunkene Fahrer einen Alkotest verweigerte. Es erfolgte eine Anzeige wegen Körperverletzung sowie Trunkenheit im Verkehr.  ao

Lesen Sie auch:

Mit Hämmern unterwegs: Unbekannte zerstören Almhütte in Gaißach

Traktorfahrer wirft in Lenggries Böller aus Führerhaus: Detonation führt fast zu Unfall

Unfall am Stallauer Eck: Baumstamm zertrümmert Mann das Bein - Rettung mit Hubschrauber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht über Nahtod-Erfahrungen: „Es kann nur ein Schutzengel gewesen sein“
Wie fühlt es sich an, wenn man stirbt? Was passiert dabei? Über Nahtod-Erfahrungen wurde nun im Zentrum für Umwelt und Kultur im Kloster Benediktbeuern gesprochen. Das …
Bericht über Nahtod-Erfahrungen: „Es kann nur ein Schutzengel gewesen sein“
Tölz live: Penzbergerin (29) nach Unfall in Benediktbeuern verletzt
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Penzbergerin (29) nach Unfall in Benediktbeuern verletzt
Außergewöhnlicher Unfall: Lkw bleibt unter Brücke stecken - hoher Sachschaden
Spektakulärer Unfall in Bichl: Ein Lastwagen legte erst die Kochelseebahn lahm, dann blieb er unter einer Brücke stecken. Der Sachschaden ist hoch.
Außergewöhnlicher Unfall: Lkw bleibt unter Brücke stecken - hoher Sachschaden
Theo Waigel zur Flinthöhe: „Tölz eine Jahrhundert-Chance eröffnet“
Über Entwicklungen in Bad Tölz, aber auch in der Bundespolitik, sprach nun der ehemalige Bundesfinanzminister Theo Waigel in der Franzmühle. 
Theo Waigel zur Flinthöhe: „Tölz eine Jahrhundert-Chance eröffnet“

Kommentare