+
Sie treten für die Kochler SPD bei der Kommunalwahl an: (vo., v. li.) Sebastian Salvamoser, Bettina Brüller, Martin Schöttler und Ruth Malzkorn sowie (hi., v. li.) Norbert Warga, Sabine Wolfslast, Angelica Dullinger und Klaus Barthel. 

Kommunalwahl 2020

Kochler SPD setzt auf Verjüngung

Acht Kandidaten treten für die Kochler SPD bei der Kommunalwahl an. Dabei findet sich auf der Liste nur ein amtierender Gemeinderat wieder. 

Kochel am See Mit „einem interessanten Team“ – so die Einschätzung von Gabriele Skiba vom SPD-Kreisverband – geht die Kochler SPD in die Kommunalwahl am 15. März. Bei der Aufstellungsversammlung  präsentierten kürzlich die Genossen einen fertig ausgearbeiteten Listenvorschlag, bei dem auf den ersten Blick die äußerst ausgewogene Geschlechterverteilung auffällt: Es sind exakt vier Frauen und vier Männer – manche politische Neulinge, manche mit politischer Erfahrung – die sich um einen Sitz im Kochler Gemeinderat bewerben. Neben fünf SPD-Mitgliedern kandidieren auf der Liste außerdem drei Parteifreie.

Bis auf Norbert Warga findet sich auf der Liste allerdings kein amtierender SPD-Gemeinderat. Warga, der als Nachrücker erst während der zu Ende gehenden Wahlperiode ins Gremium eingezogen war, sagte an diesem Abend, er sei zu einer erneuten Kandidatur „überredet worden“.

Gleich viele Männer, wie Frauen treten für die Kochler SPD bei der Kommunalwahl an 

Monika Hoffmann-Sailer, das Urgestein der Kochler SPD, das seit 1972 fast ohne Unterbrechung im Gemeinderat saß und parallel zumeist auch noch als Kreisrätin aktiv war, wird sich nicht mehr zur Wahl stellen. „Es ist für mich kein Klima mehr im Gemeinderat“, begründete Hoffmann-Sailer diese Entscheidung auf Nachfrage.

Lesen Sie auch: Kommunalwahl 2020: Alle Bürgermeisterkandidaten im Tölzer Land - ein Überblick 

Angeführt wird die Liste vom jungen Hoffnungsträger der Kochler SPD, Sebastian Salvamoser. Der 28-jährige Student möchte sich als Gemeinderat unter anderem für ein Verkehrs- und Tourismuskonzept in Kochel einsetzen. Er findet: „Kochel hat relativ viel Potenzial. Aber es wird oft nicht ausgeschöpft.“

Auch interessant: Kommunalpolitikern auf den Zahn fühlen: Tölzer Kurier lädt zur Podiumsdiskussion ein

Auf den Listenplätzen 9 und 10 findet sich Klaus Barthel. Er war ab 1994 Mitglied des Deutschen Bundestages. Bei der Bundestagswahl 2017 kandidierte er nicht mehr als Abgeordneter. Nun möchte er sich in seinem Heimatort engagieren. Barthel kritisierte ebenso wie manch anderer Genosse an diesem Abend den derzeit herrschenden Umgangston im Gemeinderat und ein gewisses Phlegma seitens der dort beherrschenden Partei. „Es muss immer erst Druck geben, bevor sich in dieser Gemeinde was bewegt“, sagte Barthel und nannte als Beispiel die Demonstration am Walchensee.

Hoffmann-Sailer: „Es ist für mich kein Klima mehr im Gemeinderat.“

Angelica Dullinger, die bereits einmal Gemeinderätin war und nun Lust verspürt, „wieder anzuschieben“, kritisierte eine gewisse Blockadehaltung von Bürgermeister Thomas Holz. „So kann es nicht bleiben“, sagte Dullinger. Der Listenvorschlag wurde von den zehn Wahlberechtigten einstimmig angenommen. Einen Bürgermeisterkandidaten stellte die SPD nicht auf.

SPD hat Zehn-Punkte-Programm für Wahlkampf 

Für den Wahlkampf präsentierte Salvamoser ein Zehn-Punkte-Programm, das seine Partei umsetzen wolle: darunter etwa die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, die Vermeidung von Übertourismus oder der Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs sowie mehr Angebote für Jugendliche. 

(Franziska Seliger)

Auch interessant: Alles wissenswerte zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen gibt es hier 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wohnen für Hilfe: Seniorenbeirat bleibt dran
Mit viel Elan hatte der Kreis-Sozialausschuss Mitte Dezember 2018 beschlossen, das Projekt „Wohnen für Hilfe“ im Landkreis umsetzen zu wollen. Bislang hat sich aber …
Wohnen für Hilfe: Seniorenbeirat bleibt dran
Endspurt: Das sind die Faschingshöhepunkte in Tölz
Cowboys, Indianer, Spiderman und Darth Vader machen die Stadt wieder unsicher. Hier eine Übersicht, was in diesen Tagen geboten ist.
Endspurt: Das sind die Faschingshöhepunkte in Tölz
Seligsprechungsprozess von Bruder Hilarius geht in entscheidende Phase
Der Schlehdorfer ging als Missionar nach Nordkorea und starb dort auf grausame Weise.
Seligsprechungsprozess von Bruder Hilarius geht in entscheidende Phase
Endspurt für die Maschkera
In Bichl und Benediktbeuern laufen die Vorbereitungen für die Faschingszüge auf Hochtouren.
Endspurt für die Maschkera

Kommentare