+
Die Kandidaten der Jungen Liste Kochel: (v. li.) Stefan Bauer, Christoph Klingshirn, Christian Kulhanek, Markus Greiner, Petra Brunner und Eduard Pfleger.

Aufstellungsversammlung

Kommunalwahl 2020: Junge Liste kritisiert Kochler CSU

Bei der Aufstellung der Kandidaten der „Jungen Liste“ in Kochel kritisiert der Listenführer Eduard Pfleger, dass der amtierende Bürgermeister Thomas Holz auf der Liste der CSU kandidiert.

Kochel am See Die Ökobilanz der Gemeinde verbessern und das Walchenseekraftwerk in eine gute Zukunft führen: Das sind die Hauptthemen, mit der die „Junge Liste“ in die Kommunalwahl in Kochel geht. Das sagte Listenführer Eduard Pfleger bei der Nominierungsversammlung am Sonntag, zu der auch Landrat Josef Niedermaier gekommen war.

Einen Bürgermeisterkandidaten stellte die Gruppierung, die 1995 gegründet worden war und seit der Kommunalwahl 1996 beständig einen Sitz im Gemeinderat besetzt, dabei nicht auf. Allerdings votierten die 16 Wahlberechtigten einstimmig für einen vorbereiteten Listenvorschlag für die Gemeinderatswahl, über den im Block abgestimmt wurde.

Angeführt wird diese Liste von Eduard Pfleger, der seit 1997 für die Gruppierung im Gemeinderat sitzt. „Ich möchte es auf alle Fälle nochmals wissen“, sagte Pfleger. Über die zu Ende gehende Wahlperiode zog der 53-Jährige eine überwiegend positive Bilanz. „Es sind gute Ergebnisse erzielt worden“, bilanzierte Pfleger und nannte als Beispiel die Umgestaltung des Trimini.

Pfleger kritisiert: Holz stärkt CSU-Liste zusätzlich

Pfleger bedauerte, dass der ursprünglich von der „Jungen Liste“ stammende Vorschlag einer Einheitsliste in Kochel nicht umgesetzt wird. Außerdem kritisierte er, dass der amtierende Bürgermeister Thomas Holz bei dieser Wahl auf der CSU-Liste kandidiert. Die CSU-Liste würde dadurch zusätzlich gestärkt. Vor sechs Jahren habe Holz nicht auf der CSU-Liste kandidiert. „Ich bin davon ausgegangen, dass er das wieder so macht“, sagte Pfleger. Rechtlich sei das Vorgehen von Holz aber in Ordnung, räumte er ein. Außer Pfleger finden sich auf der Liste der Gruppierung vier weitere Männer sowie eine Frau. Als Gründe für seine Kandidatur sagte Stefan Bauer, er wolle sich für den Bau einer Umgehungsstraße in Kochel einsetzen. Christoph Klingshirn liegt die Nachhaltigkeit in der Gemeinde „sehr am Herzen“. Pfleger hofft, dass am 15. März zwei Kandidaten der „Jungen Liste“ in den Gemeinderat gewählt werden. Kochel in die Zukunft zu führen, das gelinge nur mit „gemeinsamer, guter Arbeit“ im Gemeinderat appellierte er. Seine Gruppierung wolle „individuell dazu beitragen“. (Franziska Seliger)

AlleInfos und News zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei klärt den Fall der gefesselten Katze von Schwaigwall - Es war die Besitzerin (22) - Peta will 1000 Euro Belohnung auszahlen
Das Schicksal der mit Kabelbindern gefesselten Katze hat die Menschen betroffen. Jetzt, nachdem der Fall gelöst ist, will Peta 1000 Euro Belohnung auszahlen. 
Polizei klärt den Fall der gefesselten Katze von Schwaigwall - Es war die Besitzerin (22) - Peta will 1000 Euro Belohnung auszahlen
Turnhalle: Handwerker finden ist nicht leicht
Die Fortschritte sind nicht zu übersehen: Die neue Turnhalle in Arzbach ist inzwischen geschlossen. Trotzdem gibt es noch Hürden zu überwinden, ehe sie in etwa einem …
Turnhalle: Handwerker finden ist nicht leicht
Bad Tölz: Unbekannter schlägt 17-Jährigen auf offener Straße
Zu einem tätlichen Angriff kam es am Sonntag gegen 3.30 Uhr auf der Lenggrieser Straße.
Bad Tölz: Unbekannter schlägt 17-Jährigen auf offener Straße
Taubenloch wird aus dem Schatten geholt
Im Park in der Stadtmitte hat am Montag die Vorbereitung auf eine umfassende Umgestaltung begonnen. Dazu rückte ein Baumpflege-Unternehmen an. 
Taubenloch wird aus dem Schatten geholt

Kommentare