+
Die Poolbar im neuen Trimini wartet auf die ersten Besucher. An dem Tresen unter einem große Baldachin haben 50 Gäste Platz. Sie können hier im warmen Wasser einen Cocktail genießen oder ein frisch gezapftes Bier trinken.

Planschen zwischen Orchideen und Palmen

Neue Hochglanz-Therme eröffnet am Montag - mit ungewöhnlicher Vorgabe

  • schließen

Nicht nur der Putzdienst hat in den vergangenen Tagen ganze Arbeit geleistet. Überall stehen Erholungsliegen, Orchideen und Palmen zieren Beckenrand und Ruhebereiche des neuen Kristall-Trimini. Die ersten Besucher können kommen.

Kochel am See– 21 Monate lang ist am Kochelseeufer geplant und mit Hochdruck gebaut worden. Jetzt ist die Therme bis auf ein paar Restarbeiten im Außenbereich fertig. Am kommenden Montag, 27. März, eröffnet das neue Kochler Trimini. Zunächst ist ein zweiwöchiger Probebetrieb angesagt. „In diesen 14 Tagen können die Gäste das neue Bad zum halben Eintrittspreis kennenlernen“, so Gerd Bittermann.

Der Vorstandsvorsitzende der Kristallbäder AG erläuterte beim Presserundgang Anfang der Woche die einzelnen Schritte dieses Probebetriebs. Der diene dazu, „alle technischen Anlagen im laufenden Betrieb einer weiteren Prüfung zu unterziehen und exakt einzustellen“. Nur so sei laut Bittermann ein optimaler Start gewährleistet. Falls erforderlich, könne man Einzelheiten und Feinabstimmungen noch optimieren bis zum Start des regulären Gesamtbetriebs, der am Samstag, 8. April, erfolgen soll.

Und das ist der Zeitplan des zweiwöchigen Probebetriebs: Am Montag, 27. März, öffnet zunächst der gesamte Erdgeschossbereich. Das sind neben dem alten Schwimmbad und einem neuen Familienbecken der Neubau mit insgesamt fünf Saunen sowie Poolbar und Ruhebereich. Am Donnerstag, 30. März, wird dann die Außensauna mit Ruheraum in dem ehemaligen Kärntner Bauernhaus zum Probebetrieb freigegeben. Das erste Obergeschoss mit der 300 Besucher fassenden Herzogstand-Sauna, dem Ruheraum und der Außenterrasse mit Solebecken öffnet nach Angaben des Betreibers wenige Tage danach.

So schaut‘s im neuen Kochler Trimini aus

Geöffnet sind ab kommender Woche die beiden Thermenrestaurants mit zusammen 270 Sitzplätzen sowie die Außenrestaurants mit weiteren 200 Plätzen. In der neuen Therme stehen insgesamt 560 Erholungsliegen bereit. In den Umkleidekabinen gibt es 1500 Schränke. Und das sind die Öffnungszeiten der Therme: Sonntag mit Donnerstag 9 bis 22 Uhr sowie freitags und samstags 9 bis 23 Uhr.

Während des Probebetriebes können die Gäste frei entscheiden, ob sie den Saunabereich textilfrei oder mit Badebekleidung nutzen wollen. Ab 8. April gelte der Grundsatz „textilfrei“ verbindlich.

Die Ausstattung und die Technik sind laut Günter Beckstein „vom Allerfeinsten“. Deshalb müsse man auch entsprechend hohe Eintrittspreise verlangen, so der Aufsichtsratsvorsitzende der Kristallbäder AG. Mit den Einnahmen sollen die hohen Investitionen von insgesamt 26 Millionen Euro refinanziert werden. Die Spannbreite der Eintrittspreise reicht deshalb von neun Euro für eine Zwei-Stunden-Karte in der Therme für Erwachsene bis hin zu einer Erwachsenen-Tageskarte für Therme und Sauna zum Preis von 41,50 Euro. Zur Eröffnung bietet das Trimini eine sogenannte 15-zu-10-Aktion an: Das bedeutet: Die Gäste zahlen den Preis für einen Zehnerkarte und erhalten dafür 15 Eintritte. Dieses Sonderangebot gilt bis zum 23. April.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arzbach-Anlieger formulieren ihre Sorgen
Anlieger des Arzbachs haben Bedenken gegen die geplanten Hochwasserschutzmaßnahmen. Die Sorgen der Bewohner sollen nun bei einer Informationsveranstaltung erörtert …
Arzbach-Anlieger formulieren ihre Sorgen
So ergeht es den Lenggrieser Judo-Schlosswepsn am 2. Tag beim Bundesfinale in Berlin
So ergeht es den Lenggrieser Judo-Schlosswepsn am 2. Tag beim Bundesfinale in Berlin
Das Stausee-Wehr klemmt
Die Tölzer Stadtwerke haben Probleme mit dem Mittelwehr am Stausee. Die Reparatur dürfte „mindestens einen fünfstelligen Betrag kosten“.
Das Stausee-Wehr klemmt

Kommentare