+++ Eilmeldung +++

Entsetzliche Gräueltat an Journalistin: U-Boot-Mörder Madsen flieht aus Gefängnis - Großeinsatz läuft!

Entsetzliche Gräueltat an Journalistin: U-Boot-Mörder Madsen flieht aus Gefängnis - Großeinsatz läuft!
Die Bereitschaft, Maske zu tragen und Abstände einzuhalten, lässt nach. Das stellt nicht nur die Planegger Gemeindeverwaltung vor Probleme. Sie hat jetzt auf ihrer Website einen Aufruf gestartet. Titel: „Aber bitte mit Maske.“
+
Maskenpflicht herrscht seit Ende April unter anderem im Einzelhandel und im Öffentlichen Personennahverkehr.

Aus dem Polizeibericht

Maskenpflicht: Marktleiterin in Kochel enttarnt gefälschtes Attest

  • Andreas Steppan
    vonAndreas Steppan
    schließen

Immer wieder versuchen Menschen, durch die Vorlage gefälschter Atteste die Maskenpflicht zu umgehen. Für einen Kochler dürfte das nun Folgen haben.

Kochel am See - Im Kochler Edeka-Markt hat am Mittwoch ein Kunde ein gefälschtes Attest vorgelegt, das ihn angeblich von der Pflicht zum Mund-Nasen-Schutz befreite. Gegen ihn wird nun wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz und wegen Urkundenfälschung ermittelt.

Nach Angaben der Polizei hatte der Kochler gegen 11 Uhr das Geschäft ohne Maske betreten. Als ihn die Marktleiterin darauf ansprach, legte er ihr ein Attest vor, ausgestellt von einem Arzt aus Baden Württemberg.

Das kam der Marktleiterin aber von der Aufmachung her verdächtig vor. Sie recherchierte im Internet, fand dort das Formular und Hinweise auf dessen missbräuchlichen Gebrauch. Sie erstattete Anzeige bei der Polizei, die nun Ermittlungen gegen den namentlich bekannten Kunden aufnahm.

Darunter, dass gefälschte Atteste kursieren, leiden unter anderem Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen können. Ihnen schlägt oft Misstrauen entgegen.

Umstritten ist die Maskenpflicht an Schulen. Ein Tölzer Kinderarzt erklärt, warum er sie für sinnvoll hält.

Auch interessant

Kommentare