Immer wieder verunglücken am Kesselberg Motorradfahrer.

Fünfter Unfall innerhalb weniger Tage

Motorradfahrer stürzt am Kesselberg, Polizei findet Dose Whisky-Cola

Ein Geretsrieder (47) hat am Dienstagabend auf der B 11 die Kontrolle über sein Motorrad verloren. Es war wohl Alkohol im Spiel. 

Kochel am See - Ein Motorradfahrer aus Geretsried ist am Dienstagabend am Kesselberg gestürzt. Die Beamten fanden eine Dose Whisky-Cola bei dem Mann, außerdem roch er nach Alkohol. 

Wie die Polizei mitteilt, war der 47-Jährige gegen 20.20 Uhr auf der Bundesstraße 11 bergab unterwegs. Am Ausgang einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über seine Kawasaki, stürzte und kam am rechten Fahrbahnrand zum Liegen. Da der Notarzt eine Kopfverletzung nicht ausschließen konnte, wurde der Mann mit dem Rettungswagen in die Unfallklinik nach Murnau gebracht. 

Das Ergebnis des Alkoholtests steht noch aus, der Schaden liegt bei rund 2500 Euro. Es war der fünfte schwere Motorradunfall innerhalb weniger Tage auf der B 11. (sis)

Lesen Sie auch: Unfall in Bichl: 71-Jähriger erwischt mit seinem Auto zwei Motorradfahrer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mercedes gerät in Gegenverkehr
Eine Verletzte, hoher Sachschaden: Eine Unaufmerksamkeit eines Mercedes-Fahrers führte am Freitag zu einem Unfall.
Mercedes gerät in Gegenverkehr
Bremsen versagen: Auto prallt gegen Baumstumpf
Zu einem Unfall mit einer leichtverletzten Person kam es am Freitagnachmittag in Kochel.
Bremsen versagen: Auto prallt gegen Baumstumpf
Wer übernimmt den Winterdienst in Lenggries?
Es wird Sommer. Doch beim Blick auf die Tagesordnung der Lenggrieser Gemeinderatssitzung könnte es den einen oder anderen frieren: Denn es geht um den Winterdienst.
Wer übernimmt den Winterdienst in Lenggries?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.