Motorradunfall am Kesselberg: Sturz in der Kurve

Kochel am See - Ein weiterer Motorradunfall hat sich am Kesselberg ereignet. Der Fahrer - ein 21-jähriger Münchner - kam glimpflich davon.

Am Freitag fiel einer Streifenbesatzung gegen 11.50 Uhr am Kesselberg in einer Kurve oberhalb der sogenannten  Helmer Hütte kurz vor dem Sattel ein verunglücktes Motorrad auf. Der Fahrer befand sich direkt neben seiner  beschädigten Maschine. 

Offenbar war der 21-jährige Münchner mit seiner Suzuki in der Rechtskurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit  zu Sturz gekommen und im Kurvenauslauf über die Gegenfahrbahn gerutscht. Im Anschluss prallte seine Maschine gegen den dort befindlichen Randstein, wobei ein Sachschaden in Höhe von  3000 Euro entstand. 

Der Fahrer blieb nach eigenen Angaben unverletzt. Das lag daran, dass er Glück im Unglück hatte: Zum Zeitpunkt des Sturzes gab es keinen Gegenverkehr. 

Um den Rücktransport der schwer beschädigten Maschine kümmerte sich der Münchner selbst. Ihn erwartet neben dem Bußgeldverfahren weiteres Ungemach, da ein Reifen seiner Suzuki eine deutlich zu geringe Profiltiefe aufwies.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trimini, Dorst, Herzogstandbahn: Geballte Neuigkeiten aus Kochel
Der Eintrag in das Goldene Buch der Gemeinde blieb Nebensache. Der Besuch von Wirtschaftsministerin Ilse Aigner war viel mehr als ein Wahlkampftermin vor Ort. Beim …
Trimini, Dorst, Herzogstandbahn: Geballte Neuigkeiten aus Kochel
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Verdächtiges Paket
Es war nur ein Bigbag, ein Riesensack, der in der Isar trieb. Es hätte aber auch ein Toter sein können. Deshalb kam es am Donnerstag zu einem Großeinsatz an der Isar.
Verdächtiges Paket

Kommentare