+
Anziehungspunkt: Das Franz-Marc-Museum besuchten 2016 fast 65 000 Gäste aus aller Welt. 

Nach dem Franz-Marc-Gedenkjahr

Französische Freundschaft wird wachsen

  • schließen

Kochel am See/Walchensee/Schlehdorf – Das zu Ende gegangene Franz-Marc-Gedenkjahr war für Gemeinde und Museum ein Erfolg. Wie berichtet, kamen fast 65 000 Besucher nach Kochel, um die drei Sonderausstellungen im Museum zu besichtigen. Die Gäste strömten nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus europäischen Nachbarstaaten und aus Übersee ins Loisachtal.

„Die Ereignisse und Veranstaltungen waren für die Gemeinde etwas Besonderes“, resümiert Bürgermeister Thomas Holz. „Wir sind sehr stolz, ein derart besonderes und erfolgreiches Museum beheimaten zu dürfen.“ Bei den Veranstaltungen habe man mit der Museumsleitung „wieder sehr gut zusammengearbeitet“.

Kochel hat erstmals Kontakt in jene Region aufgenommen, in der Franz Marc 1916 gefallen ist. Der Gemeindeverband Pays d’Étain liegt in der Nähe von Verdun. Zu Franz Marcs Todestag am 4. März war eine Delegation aus Frankreich erstmals nach Kochel gereist, um an einem Gottesdienst teilzunehmen. „Das war ein besonderes Erlebnis. Vor allem die Rede meines französischen Kollegen Philippe Gerardy hat mich nachhaltig beeindruckt“, erinnert sich Holz. Dieser hatte damals gesagt: „Wir sprechen verschiedene Sprachen und finden manchmal nicht die richtigen Worte. Aber allein durch Anwesenheit kann man ein starkes Zeichen setzen.“

Bei zwei Besuchen – die Kochler reisten im März nach Étain, die Franzosen kamen im August zum Heimattag – wurden freundschaftliche Bande geknüpft. Und diese sollen nun weiter gefestigt werden. „Wir stehen im Kontakt, und es gibt einige Ideen“, sagt Max Leutenbauer, der sich mit seiner Gemeinderatskollegin Rosi Marksteiner für den Austausch engagiert. Angedacht ist zum Beispiel eine gemeinsame Ausstellung von regionalen Malern, so Marksteiner. Im Mittelpunkt steht derzeit aber für beide Seiten das Lernen der jeweiligen Sprache.

Die angedachte Schulpatenschaft will die Realschule Schlehdorf verwirklichen. „Unsere Lehrer stehen mit den Franzosen in Kontakt“, berichtet Rektor Manfred Ilitz. Man wolle dieses Projekt für Schüler ab der siebten Jahrgangsstufe (hier wird mit dem Fremdsprachen-Unterricht begonnen) anbieten. Im laufenden Schuljahr werde es aber aus organisatorischen Gründen keinen Austausch mehr geben. „Aber fürs kommende Schuljahr sehe ich große Chancen“, sagt Ilitz.

Auch die Dorfschule Walchensee ist an einer Umsetzung interessiert, sucht aber noch nach einem Weg. „Die Kontakte sind geknüpft, wir schauen mal, was sich machen lässt“, sagt Lehrerin Hanna Reindl. An einen Austausch werde aber nicht gedacht – „dafür sind unsere Kinder zu klein“. Vielleicht könnte man ja mit den französischen Schülern Bilder austauschen, im Unterricht Lieder lernen oder etwas ländertypisches kochen.

An der Kochler Franz-Marc-Grundschule steht der Namenspate immer wieder auf dem Stundenplan. Aber einen Austausch wird es nicht geben. „Wir haben uns von dem Gedanken wieder verabschiedet. Die Umsetzung ist einfach zu kompliziert“, sagt Rektor Jakob Dondl. Die Grundschüler können kein Französisch, für einen Aufenthalt ohne Eltern seien sie zu jung. „So ein Projekt würde uns an die Grenzen des Machbaren bringen.“

In Sachen Fremdenverkehr rechnet Kochel auch 2017 noch mit einem anhaltend großen Marc-Interesse. „Das Museum hat viel positive Werbung gemacht“, sagt Bürgermeister Holz. „Durch diese Werbung wurde unsere Gemeinde sicherlich noch bei weiteren potenziellen Gästen bekannt.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pfarrbücherei Benediktbeuern: Keine Sommerferien
Pfarrbücherei Benediktbeuern: Keine Sommerferien
Wenig Werbung um Urlauber mit Handicap
Viele Menschen suchen im Internet nach barrierefreien Urlaubs- und Freizeitangeboten im Landkreis. Doch weil sich manche Anbieter scheuen, als behindertengerecht für …
Wenig Werbung um Urlauber mit Handicap
Mut zur Selbstständigkeit sinkt
Immer weniger Bürger wollen ihr eigener Chef werden. Fast elf Prozent weniger als im Vorjahr meldeten 2016 ein Gewerbe an. Der Negativtrend gefährdet nicht nur den …
Mut zur Selbstständigkeit sinkt
Tölzer Turnverein lädt zur Sommergymnastik
Tölzer Turnverein lädt zur Sommergymnastik

Kommentare