1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Kochel am See

Neuer Glanz in Kochler Jugendstil-Kirche

Erstellt:

Kommentare

null
Wiedereröffnung: Pfarrerin Elke Binder begrüßt die Gläubigen zum Festgottesdienst in der renovierten Kirche. © Seliger

Seit Pfingsten war sie für die Gläubigen geschlossen: In wochenlanger Arbeit wurden die Wand- und Deckenmalereien in der evangelischen Kirche in Kochel restauriert.

Kochel am See Beim Gottesdienst am Sonntag durften die Gläubigen nun den in neuem Glanz erstrahlten Innenraum ihres Kirchleins erstmals wieder betreten.

Wie Pfarrerin Elke Binder zu Beginn des Gottesdienstes sagte, hat der Restaurator Matthias Wenzl die verschmutzten Kirchenmalereien fachgerecht restauriert und dabei unter anderem auch Risse in den Wänden und am Chorbogen beseitigt. Die Kosten für die Restaurierung betrugen rund 40 000 Euro, die die Kirchengemeinde unter anderem mit Spendengeldern und Zuschüssen der Kommune finanzierte. Laut Pfarrerin Binder sind die Arbeiten in dem 1913/14 erbauten Jugendstil-Gebäude im Zeit- und Kostenrahmen geblieben.

Lesen Sie auch: Jugendfischertag: Nicht nur der Fisch in der Pfanne zählt

Wände und Decke der Kirche wurden letztmals 1975 gereinigt und restauriert. In Laufe der vergangenen 44 Jahre waren die Kirchenmalereien verschmutzt und nachgedunkelt, so die Kochler Pfarrerin. Neben den Malerarbeiten sind auch Ausbesserungen am Wandputz vorgenommen worden. Die Innenschale der evangelischen Kirche vereint den nach der Jahrhundertwende typischen Jugendstil mit barockisierenden Elementen.   (fn)

Julia (14) auf der Suche nach ihrem Retter: Stammzellen-Aktion sucht Unterstützer

Schnelles Internet: Letzte Lücken in Tölz werden geschlossen

Auch interessant

Kommentare