Gesundheitsprobleme offenbar gravierend: Franz Beckenbauer ist nicht vernehmungsfähig

Gesundheitsprobleme offenbar gravierend: Franz Beckenbauer ist nicht vernehmungsfähig
+
Die Ausstellung mit Skulpturen und Zeichnungen von Tony Cragg läuft noch bis zum 6. Oktober im ganzen zweiten Obergeschoss des Franz-Marc-Museums. Zu sehen sind auch Arb eiten aus Glas. 

Projekt mit Studenten der LMU

Das Franz-Marc-Museum in Kochel neu entdecken: Sammlungskatalog überarbeitet

  • schließen

Das Franz-Marc-Museum sorgt derzeit nicht nur mit einer neuen Skulptur und durch die Ausstellung von Tony Cragg für Aufmerksamkeit. Seit wenigen Tagen gibt es auch einen neuen Sammlungskatalog.

Kochel am See– Vor elf Jahren wurde der Erweiterungsbau eingeweiht und damit das „neue“ Museum wieder eröffnet – und viel hat sich seither getan. Somit war es an der Zeit, auch den Sammlungskatalog zu aktualisieren. Dies geschah in Kooperation mit Studenten des Masterstudiengangs Kunstgeschichte der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Dort hatte Museumsdirektorin Cathrin Klingsöhr-Leroy 2017 zusammen mit Burcu Dogramaci ein Seminar geleitet, in dem es um Sammlungskataloge ging, ihre Geschichte und Gegenwart auch in Bezug auf Konzepte und Varianten. Zwölf Studierende fanden anschließend Interesse daran, an dem neuen Sammlungskatalog für das Kochler Museum mitzuarbeiten. „So entstanden zwölf Essays zu unterschiedlichen Themen unserer Sammlung“, berichtet Klingsöhr-Leroy. Die Studenten beschäftigten sich beispielsweise mit den Skizzenbuchblättern von Franz Marc, mit dem Thema Volkskunst und mit den Rollen der Frauen im Kreise der Künstlervereinigungen „Blauer Reiter“ und „Brücke“. Zudem spiegelt der Katalog, wie sich das Museum in den vergangenen Jahren entwickelt hat. Klingsöhr-Leroy zollt den Studenten großes Lob: „Heute wird ja schnell gesagt, Studenten könnten sich schriftlich nicht mehr so gut ausdrücken. Das kann ich überhaupt nicht bestätigen.“

„Marc-Museum als Ort der Ruhe wahrnehmen“: Yoga-Kurse kommen sehr gut an

Das Buch stellt über 100 repräsentative Werke der Museumssammlung vor, also von Franz Marc, Wassily Kandinsky, Paul Klee, Gabriele Münter, August Macke und Max Beckmann, um nur einige zu nennen. Zu sehen sind auch Gemälde und Arbeiten auf Papier wie etwa illustrierte Postkarten, die noch nie gezeigt oder neu erworben wurden. Ins Auge fällt außerdem ein großes Schaubild, das die Netzwerke der Galerie Stangl darstellt. Es wird ausführlich in einem Text erläutert, der erklärt, wer hinter dem privat geführten Franz-Marc-Museum steht.

Die laufende Ausstellung mit Arbeiten von Tony Cragg sowie die neue Skulptur „Gabelung“ von Cragg im Museumspark findet derweil international Beachtung. Bei der Vorabbesichtigung für die Fachwelt kamen „mindestens doppelt so viele Interessierte wie sonst“, berichtet Klingsöhr-Leroy, und auch bei der Eröffnung am 2. Juni war das Interesse groß. Cragg zeigt außergewöhnliche Skulpturen, unter anderem aus Glas, im zweiten Obergeschoss sowie unterschiedlichste Zeichnungen. „Die Rückmeldungen der Besucher sind sehr positiv“, berichtet die Direktorin. Viele Gäste würden Craggs Werke als „sinnlich und dynamisch“ empfinden.

Vier Mal war der international renommierte Bildhauer in den vergangenen Monaten in Kochel, um mit der Örtlichkeit vertraut zu werden. Dabei wurde er von Klingsöhr-Leroy interviewt. Diese Mitschnitte sind in den Audioguide eingeflossen.

Schlehdorf: Kloster-Verkauf in entscheidender Phase

Apropos Audioguide: Das Museum wird den bestehenden Hörführer für Kinder wieder erweitern. 13 Mädchen und Buben aus der Kochler Grundschule sind damit beschäftigt, um fünf bis sechs neue Texte einzusprechen. Im Sommer wollen sie fertig sein.

Klingsöhr-Leroy steckt schon mitten in den Planungen für die kommenden Jahre. 2020 wird Anselm Kiefer in Kochel im Mittelpunkt stehen (Juni bis Oktober). Die Hauptausstellung 2021 beschäftigt sich mit Künstlerdarstellungen der Brücke und des Blauen Reiters, genauer gesagt damit, wie die Mitglieder sich selbst sahen und wie sie von anderen gesehen wurden. Dabei geht es auch darum, wie Frauen – beispielsweise Maria Marc – den Nachlass ihrer Ehemänner verwaltet haben. Es handelt sich erneut um ein übergreifendes Projekt mit dem Buchheim-Museum in Bernried, dem Schlossmuseum in Murnau und dem Campendonk-Museum in Penzberg.

Lesen Sie auch: Sommerwetter beschert Verkehrsinfarkt am Walchensee

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viktoria Probst: Bayerns beste Metzgerin (20) aus Lenggries kocht für  Altmaier und AKK
Viktoria Probst (20) aus Lenggries tischt Polit-Größen in Berlin auf und ist Teil der Nationalmannschaft der deutschen Metzger.
Viktoria Probst: Bayerns beste Metzgerin (20) aus Lenggries kocht für  Altmaier und AKK
Tölz Live: Schließung der Vollmar-Akademie abgewendet
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz Live: Schließung der Vollmar-Akademie abgewendet
„Krabat“ im Kurhaus: Tosender Applaus für die jungen Darsteller
Das dritte gemeinsame Bühnenprojekt des Tölzer Gabriel-von-Seidl-Gymnasiums und der Musikschule bescherte schon im Voraus drei ausverkaufte Abende im Kurhaus. 
„Krabat“ im Kurhaus: Tosender Applaus für die jungen Darsteller
Münchner will von Polizeifahrzeug Kennzeichen klauen - Beamte finden Seltsames in seinem Wagen
Ausgerechnet von einem Polizeifahrzeug versuchte ein Münchner am Kesselberg die Kennzeichen zu klauen. Möglicherweise hatte der 21-Jährige vor, selbst Polizist zu …
Münchner will von Polizeifahrzeug Kennzeichen klauen - Beamte finden Seltsames in seinem Wagen

Kommentare