Unfall in Kochel am See

Zu spät gebremst: Schwer verletzt

Kochel am See - Schwer verletzt wurde am Sonntagmittag ein Autofahrer bei einem Unfall in Kochel. Er hatte übersehen, dass die Autos vor ihm anhalten mussten.

Eine Pkw-Kolonne war gegen 11 Uhr vom Walchensee kommend in Richtung Kochler Ortsmitte unterwegs. Ein Fahrer wollte nach links auf den Parkplatz des Franz-Marc-Museums abbiegen, musste aber wegen des Gegenverkehrs anhalten. Auch die beiden Autos hinter ihm stoppten. 

Ein nachfolgender Kochler (54) bemerkte das jedoch zu spät und fuhr mit seinem Ford auf den Opel eines 18-jährigen Kochlers auf. Der Fordfahrer trug laut Polizei schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen davon. Das BRK brachte den Mann in die Murnauer Unfallklinik.

 Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf 8000 Euro.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Bürgerentscheid - Tölzer Hotelprojekt wackelt trotzdem
Das vom Investor Arcus geplante Hotel an der Arzbacher Straße scheint in weite Ferne gerückt. Das Bürgerbegehren dazu ist allerdings kein Hinderungsgrund: Der Stadtrat …
Kein Bürgerentscheid - Tölzer Hotelprojekt wackelt trotzdem
Dreirad-Fahrt endet im Krankenhaus
Ein schmerzhaftes Ende fand die Heimfahrt eines 69-jährigen Tölzers am Montagabend. 
Dreirad-Fahrt endet im Krankenhaus
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend

Kommentare