Unfall in Kochel am See

Zu spät gebremst: Schwer verletzt

Kochel am See - Schwer verletzt wurde am Sonntagmittag ein Autofahrer bei einem Unfall in Kochel. Er hatte übersehen, dass die Autos vor ihm anhalten mussten.

Eine Pkw-Kolonne war gegen 11 Uhr vom Walchensee kommend in Richtung Kochler Ortsmitte unterwegs. Ein Fahrer wollte nach links auf den Parkplatz des Franz-Marc-Museums abbiegen, musste aber wegen des Gegenverkehrs anhalten. Auch die beiden Autos hinter ihm stoppten. 

Ein nachfolgender Kochler (54) bemerkte das jedoch zu spät und fuhr mit seinem Ford auf den Opel eines 18-jährigen Kochlers auf. Der Fordfahrer trug laut Polizei schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen davon. Das BRK brachte den Mann in die Murnauer Unfallklinik.

 Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf 8000 Euro.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trimini, Dorst, Herzogstandbahn: Geballte Neuigkeiten aus Kochel
Der Eintrag in das Goldene Buch der Gemeinde blieb Nebensache. Der Besuch von Wirtschaftsministerin Ilse Aigner war viel mehr als ein Wahlkampftermin vor Ort. Beim …
Trimini, Dorst, Herzogstandbahn: Geballte Neuigkeiten aus Kochel
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Verdächtiges Paket
Es war nur ein Bigbag, ein Riesensack, der in der Isar trieb. Es hätte aber auch ein Toter sein können. Deshalb kam es am Donnerstag zu einem Großeinsatz an der Isar.
Verdächtiges Paket

Kommentare