1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Kochel am See

Urlauber kollabiert in der Bergbahn: Dramatische Momente am Herzogstand

Erstellt:

Kommentare

Der neu in Krün stationierte Rettungswagen war rasch vor Ort.
Der neu in Krün stationierte Rettungswagen war rasch vor Ort. © Grünwald

Rettungskräfte der Wasserwacht Walchensee kämpften am Vatertag um das Leben eines 71-Jährigen, der in einer Kabine der Herzogstandbahn zusammengebrochen war. Ausdrücklich loben sie das Verhalten von Passanten am Unfallort.

Walchensee – Dramatische Momente spielten sich am Feiertag Christi Himmelfahrt um kurz nach 13 Uhr in einer Kabine der Herzogstandbahn ab. Wie die Wasserwacht Walchensee berichtet, brach ein Urlauber (71) aus Marl (Nordrhein-Westfalen) in der Bergbahn zusammen. „Wir haben um sein Leben gekämpft“, berichtet Lisa Grünwald von der Wasserwacht. Die Ehrenamtlichen waren rasch vor Ort, weil sich die Wasserrettungsstation in unmittelbarer Nähe befindet. Ausdrücklich lobt Grünwald jedoch das vorbildliche Verhalten von zwei Passanten, die mit in der Kabine waren und sofort begonnen hatten, den Urlauber zu reanimieren und zu beatmen.

Transport mit Helikopter nicht möglich

Der Mann war zusammen mit seiner Ehefrau auf dem Herzogstand gewesen. Auf der Fahrt ins Tal brach er plötzlich zusammen. Auch der neu in Krün stationierte Rettungswagen sowie der Hubschrauber Christoph 1 wurden gerufen. Weil der Patient jedoch fortlaufend in Behandlung war, konnte er nicht mit dem Helikopter in die Klinik geflogen werden. Der Rettungswagen brachte ihn dann nach Garmisch ins Krankenhaus. Die Wasserwacht kümmerte sich um die unter Schock stehende Ehefrau.

Weitere Einsätze

Auch am Mittwoch rückten die Wasserwachtler am Walchensee zu zwei Einsätzen an Land aus: In Urfeld war eine Urlauberin (80) auf dem Gelände eines Hotels gestürzt und kurz bewusstlos geworden. Sie kam ins Krankenhaus. Bei diesem Einsatz wurden die Helfer von einem jungen Urlauber-Pärchen um Hilfe gebeten. Der Frau steckte nämlich eine Fischgräte im Hals. „Wir konnten ihr leider nicht helfen“, sagt Grünwald. Das Paar begab sich dann ins Krankenhaus.  

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare