1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Kochel am See

Vorfall in Kochel am See: Hund geht Radler an und beißt ihn in den Arm

Erstellt:

Von: Veronika Ahn-Tauchnitz

Kommentare

Damit ein Hund zu einem treuen Begleiter wird, benötigen Besitzer professionelle Unterstützung. Die ist während der Pandemie allerdings schwierig, Hundeschulen haben geschlossen.
Von einem Hund wurde in Kochel ein Radfahrer gebissen. (Symbolbild) © DPA

Unschöne Begegnung in Kochel: Ein Fahrradfahrer wurde dort am Montag von einem Hund gebissen. Die Besitzerin machte sich einfach davon.

Kochel am See - Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Vorfall am Montag gegen 12.15 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt war ein 43-jähriger Mann in der Badstraße im Bereich des Fußwegs beim Kindergarten mit seinem Fahrrad unterwegs, als er von einem angeleinten großen weißen Hund mit schwarzer Schnauze zunächst bedrängt und dann in den Arm gebissen wurde.

Die Hundehalterin, die als Frau mit rötlichen Haaren beschrieben wurde, hatte den Vierbeiner an einer mehrere Meter langen Leine geführt, als dieser den Radler anging.

Polizei bittet um Zeugenhinweise auf die Hundehalterin

Eine sofort eingeleitete Absuche nach der Hundehalterin durch eine Streife verlief ohne Erfolg. Die unbekannte Frau konnte nicht angetroffen werden. Der 43-jährige Kochler wurde durch den Biss leicht verletzt und begab sich in ärztliche Behandlung.

Die Polizei Kochel am See bittet um sachdienliche Hinweise möglicher Zeugen unter der Telefonnummer 08041/76106-273.

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare