Kinder-Programm

Windspiel selbst gemacht: „Kaufen kann ja jeder“

Ein Windspiel kaufen? Das kann ja jeder. Wie man aber ein Windspiel selber macht, zeigte nun Michael Sterna bei einem Ferienkurs im Franz-Marc-Museum in Kochel. Unsere Zeitung war dabei.

Kochel am See  Es ist eigentlich ganz einfach und eine schöne Beschäftigung für die kommenden grauen Herbsttage zu Hause. Was man dafür braucht? Zuerst mal jede Menge Kabelsalat – gerne in allen möglichen Stärken und Farben. „Ich habe diesen Drahtsalat von einem befreundeten Elektriker geschenkt bekommen“, sagt Michael Sterna und gibt diesen Tipp gerne auch allen Mamas und Papas zu Hause weiter.

Und so türmte sich auf dem Tisch in dem Atelier im Nebengebäude des Museums ein bunter Haufen gelber, roter und blauer Drahtstücke. Sie bildeten die Basis für das Windspiel.

Hoch konzentriert bogen die Kinder den Draht zu Kreisen, legten ihn mit Hilfe eines Pinsels in leichte Wellen oder zwirbelten zwei verschieden bunte Drähte mit Hilfe einer Bohrmaschine zu einem neuen bunten Draht zusammen (siehe Foto).

An dem so entstandenen Gehänge wurde verschiedener Schmuck befestigt. „Schön anzusehen sind zum Beispiel Perlen“, sagt Michael Sterna. Aber der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Teilnehmerkind Nick schnitt, mit Hilfe eines Drahtschneiders (notfalls tut es aber auch ein Teppichmesser), verschiedene Fluggeräte aus Styropor aus: Einen Gleitschirm, ein Flugzeug und einen Hubschrauber. Dann befestigte er sie an den unteren Drahtenden. „Auf unserem Balkon können sie dann im Wind fliegen“, freute sich der Bub aus Murnau. Ein Windspiel kaufen wollte sich der Siebenjährige nämlich nicht. „Weil es keines mit Flugmaschinen gibt. Außerdem wollte ich selbst eins bauen.“

Die achtjährige Leonie aus Kochel baute sich ein besonders langes Windspiel, indem sie einzelne Drahtstücke geschickt miteinander verflocht. Zusätzlich drehte die Schülerin einen zarten Klöppel aus Silberdraht, der später, vom Wind angestoßen, ihre Styroporkatzen in Bewegung versetzen soll. Leonie bastelte die Katzen natürlich auch selbst und bemalte sie mit schwarzer, wasserfester Acrylfarbe. Letzteres ist wichtig. Und an dem Wind, der sie jetzt im Herbst zum Tanzen bringt, wird es bestimmt nicht fehlen. (Franziska Seliger)

Weitere Infos

Das Franz-Marc-Museum bietet immer wieder verschiedene Kreativ-Kurse an, an denen sich sowohl Kinder als auch Erwachsene beteiligen können. Der Windspiel-Kurs eignet sich für Kinder ab fünf Jahren. Weitere Infos im Internet auf www.franz-marc-museum.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schmerzhafte Hiebe mit der Gerte
Eine Reiterin (53) verletzt ihre Kollegin (30) mit dem Reitstock: Das Amtsgericht verurteilt sie zu sechs Monaten Bewährungsstrafe.
Schmerzhafte Hiebe mit der Gerte
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
So sieht der Siegerentwurf zur Heilbrunner Ortsmitte aus
So sieht der Siegerentwurf zur Heilbrunner Ortsmitte aus
Neue Gärtnerei: Baubeginn voraussichtlich in 14 Tagen
Neue Gärtnerei: Baubeginn voraussichtlich in 14 Tagen

Kommentare