Radfahrer schwer verletzt

Opel-Fahrer überholt zwei Radler - als er in den Rückspiegel blickt, eskaliert die Situation

Ein Autofahrer hat sich durch das Verhalten von zwei Mountainbikern provoziert gefühlt. Nach seinem Überholmanöver eskalierte die Situation. Ein Radfahrer wurde schwer verletzt.

Walchensee - Samstag und schönes Wetter: das heißt normalerweise Hochbetrieb auf den Straßen rund um den Walchensee. Auf der B11 war gegen 13.50 Uhr auch ein 51-jähriger Kochler mit seinem Opel Astra in Richtung Urfeld unterwegs. Vor ihm zwei Mountainbiker aus Egling und Geretsried, die nebeneinander fuhren, so dass er längere Zeit nicht überholen konnte.

Das ärgerte den Kochler so, dass er immer wieder hupte. Als sich eine Lücke auftat, überholte er. Damit hätte es genug sein können. Als er jedoch im Rückspiegel sah, dass einer der Radler eine beleidigende Geste machte, bremste er ab. 

Lesen Sie auch: Radler auf Fußweg: „Ein leidiges Thema“

Einer der zwei Radler aus Geretsried und Egling (52) fuhr links neben den Wagen. Radler und  Autofahrer tauschten  durch die geöffnete Fensterscheibe allerlei „Nettigkeiten“ aus, wie die Polizei schreibt. Nicht nur das: Der Kochler kam immer weiter nach links und drängte den neben sich fahrenden Radler in Richtung Gegenverkehr. Schließlich zog der Kochler das Steuer wieder nach rechts, um, so der Polizeibericht, „keinen Schaden zu riskieren“. Als er sich wieder kurz vor den beiden Mountainbikern befand, legte er jedoch eine Vollbremsung hin, so dass zwei Biker zu einer Vollbremsung gezwungen wurden.

Lesen Sie auch: Am Starnberger See: 22 Falschparker sorgen am Sonnen-Wochenende für Chaos

Kontakte zwischen Rädern und Wagen gab es nicht. Der 52-jähriger Eglinger kam bei dem Manöver aber zu Sturz und zog sich dabei eine schwere Schulterverletzung zu. Er wurde ins Unfallklinikum Murnau gebracht. Den Kochler erwartet nun ein Strafverfahren wegen Nötigung im Straßenverkehr und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. An die einzelnen Beleidigungen, so notiert die Polizei, erinnerten sich alle Beteiligten nach Abkühlung der Gemüter nicht mehr.

Was der Tölzer Polizeichef zu der ganzen Sache sagt, lesen Sie hier.

Rubriklistenbild: © Wasserwacht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall in der Jachenau: 18-Jähriger fährt mit Motorrad auf Mercedes auf
Auf der Staatsstraße 2072 in der Jachenau hat es am Montag gekracht. Ein Fahranfänger, der auf dem Motorrad unterwegs war, hatte nicht richtig aufgepasst.
Unfall in der Jachenau: 18-Jähriger fährt mit Motorrad auf Mercedes auf
Am Kesselberg: Motorradfahrer tritt Rennradler absichtlich vom Rad und lässt Verletzten liegen
Selbst für die Polizei ist dieser Fall einmalig: Am Kesselberg hat ein Motorradfahrer einen Rennradler vom Rad getreten. Offenbar mit voller Absicht.
Am Kesselberg: Motorradfahrer tritt Rennradler absichtlich vom Rad und lässt Verletzten liegen
S-Bahn fährt mit 100 km/h in Oberleitung: Totalsperre dauert an - BOB mit großem Umweg
Den Pendlern hilft‘s wenig. Doch diesmal kann die BOB wirklich nichts für die Ausfälle Dienstagabend und Mittwoch. Das ist passiert:
S-Bahn fährt mit 100 km/h in Oberleitung: Totalsperre dauert an - BOB mit großem Umweg
Tölz Live: Störung bei der BOB: Züge fahren nur bis Holzkirchen
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz Live: Störung bei der BOB: Züge fahren nur bis Holzkirchen

Kommentare