+
Die Polizei sucht einen Hundebesitzer aus dem Raum Kochel.

Zwischenfall in Kochel

Beim Gassigehen: Hund beißt Mann

Ein Zwischenfall mit einem Hund hat sich am Sonntag gegen 20 Uhr im Bereich der Triministraße in Kochel zugetragen.

Kochel am See - Ein 59-jähriger Kochel hat nun Strafanzeige wegen eines Hundebisses erstattet, teilt die Polizei mit. Laut Pressebericht hat ein offenbar nicht angeleinter, etwa 50 Zentimeter großer Mischlingshund den Mann in die Wade gebissen. Der Hundehalter, unterwegs mit einer Frau und einem weiteren, aber angeleinten Hund, verweigerte seine Personalien zur Schadensregulierung, so die Polizei. Der 59-Jährige wurde bei dem Biss leicht verletzt. Der Hundehalter ist laut Personenbeschreibung zirka 1,75 Meter groß, dick und trug eine graue Hose und ein grünes Shirt. Der Unbekannte setzte seinen Weg fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise zum Ablauf und zu dem noch unbekannten Hundehalter unter Telefon 0 80 41/ 76 10 62 73. (müh)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmord von Höfen: In einer Woche stehen die vier Angeklagten vor Gericht
Der Doppelmord im Königsdorfer Ortsteil Höfen erschütterte im Februar 2017 den ganzen Landkreis. In einer Woche wird den vier Angeklagten in München der Prozess gemacht. 
Doppelmord von Höfen: In einer Woche stehen die vier Angeklagten vor Gericht
Langer Rückstau auf der Bundesstraße 13 zwischen Sachsenkam und Bad Tölz
Langer Rückstau auf der Bundesstraße 13 zwischen Sachsenkam und Bad Tölz
Schamlos: Diebin klaut Geldbeutel vom Beifahrersitz während Besitzerin die Rückbank saugt
Einmal kurz nicht aufgepasst, schon ist der Geldbeutel weg. So erging es einer Frau aus Penzberg, deren Geldbeutel an der Tankstelle geklaut wurde - auf schamlose Weise.
Schamlos: Diebin klaut Geldbeutel vom Beifahrersitz während Besitzerin die Rückbank saugt
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.