+
Die Polizei sucht einen Hundebesitzer aus dem Raum Kochel.

Zwischenfall in Kochel

Beim Gassigehen: Hund beißt Mann

Ein Zwischenfall mit einem Hund hat sich am Sonntag gegen 20 Uhr im Bereich der Triministraße in Kochel zugetragen.

Kochel am See - Ein 59-jähriger Kochel hat nun Strafanzeige wegen eines Hundebisses erstattet, teilt die Polizei mit. Laut Pressebericht hat ein offenbar nicht angeleinter, etwa 50 Zentimeter großer Mischlingshund den Mann in die Wade gebissen. Der Hundehalter, unterwegs mit einer Frau und einem weiteren, aber angeleinten Hund, verweigerte seine Personalien zur Schadensregulierung, so die Polizei. Der 59-Jährige wurde bei dem Biss leicht verletzt. Der Hundehalter ist laut Personenbeschreibung zirka 1,75 Meter groß, dick und trug eine graue Hose und ein grünes Shirt. Der Unbekannte setzte seinen Weg fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise zum Ablauf und zu dem noch unbekannten Hundehalter unter Telefon 0 80 41/ 76 10 62 73. (müh)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisster Kanadier: Freiwillige suchen weiter
Die Suche nach dem erfahrenen Wanderer aus Kanada geht weiter. Neue Hinweise grenzen den Bereich weiter ein. Seit 2. August gilt er als vermisst. Alle aktuellen Infos im …
Vermisster Kanadier: Freiwillige suchen weiter
Frauen probieren neues Wohnkonzept aus: Zusammen ist man weniger allein
„Wir wollen mehr als die Nachbarn nur grüßen“: Das sagen die sechs Frauen von Mitte 50 bis Ende 70, die Anfang des Jahres ihre Wohnungen an der Tölzer Schützenstraße …
Frauen probieren neues Wohnkonzept aus: Zusammen ist man weniger allein
Auf dem Stehpaddel-Brett  - wie der Penzberger André Wacke die Loisach säubert
Die Loisach ist mit 113 Kilometern ein eher kurzer Fluss. Die Müllmengen, die darin schwimmen, sind aber enorm, auch wenn man sie auf den ersten Blick nicht sieht. Der …
Auf dem Stehpaddel-Brett  - wie der Penzberger André Wacke die Loisach säubert
Vorentscheid zum Grand Prix der Volksmusik: Musiker freuen sich über Lob von Ernst Hutter 
Er ist so etwas wie der „König“ der Blasmusik: Ernst Hutter. Beim Vorentscheid zum Grand Prix der Blasmusik im Festzelt in Lenggries zeigte er sich beeindruckt vom …
Vorentscheid zum Grand Prix der Volksmusik: Musiker freuen sich über Lob von Ernst Hutter 

Kommentare