+
Während der Bauarbeiten werden Autofahrer, die in die Ortsmitte wollen, über die B13, Waldfriedhof-, Karwendel-, Bahnhof- und Schützenstraße umgeleitet. Fußgänger müssen durch die Unterführung am Bahnhof. 

Bauarbeiten

Ab nächster Woche: Lenggrieser Bahnübergang wird gesperrt

  • schließen

Kein Durchkommen für Autos und Fußgänger: So sieht es ab Ende nächster Woche am Lenggrieser Bahnübergang aus. Busse fahren dafür bis und ab Schaftlach Richtung Lenggries.

+++Update 23. Oktober:  Die BOB geht laut Pressesprecher Christopher Raabe jetzt davon aus, dass an den meisten Tagen die Züge tagsüber fahren können und erst in den Abendstunden die Fahrgäste zwischen Lenggries und Schaftlach auf den Bus umsteigen müssen. Ausnahme ist Samstag, 28. Oktober: „An diesem Tag ist die Strecke zwischen Schaftlach und Lenggries komplett gesperrt“, so Raabe. Ersatzfahrpläne gibt es auf www.meridian-bob-brb.de.

++++

Lenggries – Auf einige Unannehmlichkeiten müssen sich die Nutzer der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) ab Ende nächster Woche einstellen: Weil die DB Netz AG in Lenggries Gleise und Fahrbahnbelag im Bereich des Bahnübergangs an der Isarbrücke erneuert, wird der Übergang ab Donnerstag, 26. Oktober, für mehrere Tage komplett gesperrt. Autofahrer, die in die Lenggrieser Ortsmitte wollen, werden über die B13, Waldfriedhof-, Karwendel-, Bahnhof- und Schützenstraße umgeleitet. Aber auch für Fußgänger gebe es kein Durchkommen, sagt Bürgermeister Werner Weindl auf Nachfrage. „Sie müssen auf die Unterführung am Bahnhof ausweichen.“

Auf Schildern wird die Sperrung von 26. Oktober bis 4. November angekündigt. Tatsächlich beginnt sie auch am kommenden Donnerstag gegen 8 Uhr, sagt ein Bahnsprecher auf Nachfrage. Als Endpunkt werde aber momentan Donnerstag, 2. November, gegen 18 Uhr angepeilt. In diesem Zeitraum wird kein Zug der Bayerischen Oberlandbahn auf dieser Strecke fahren können. „Wir richten einen Schienenersatzverkehr mit Bussen ein“, sagt BOB-Pressesprecher Christopher Raabe. Auf den Bus umsteigen müssen aber nicht nur die Lenggrieser Fahrgäste, sondern auch die Passagiere aus Gaißach, Bad Tölz und Reichersbeuern. Denn die BOB fährt während der Bauarbeiten nur bis/ab Schaftlach. Aber warum fahren die Züge denn nicht wenigstens bis Bad Tölz? Dort gibt es doch zwei Gleise, Begegnungsverkehr wäre also möglich? Leider nur in der Theorie, bedauert Raabe. „Die Infrastruktur dort ist so veraltet, dass der Zug nicht auf demselben Gleis rein- und rausfahren kann.“ Also geht’s bis/ab Schaftlach nur mit dem Bus.

Da die Bauarbeiten zum Großteil in den Herbstferien liegen, hofft Bürgermeister Weindl, dass die Unannehmlichkeiten für Pendler nicht allzu groß sind. „Lustig ist das natürlich nie, aber es geht einfach nicht anders.“ Im Bereich des Übergangs müssten die Schienen getauscht werden. Der Unterbau bestehe noch aus Holzschwellen und werde nun durch solche aus Beton ersetzt. Zudem mahnt die Gemeinde seit Jahren die kaputte Entwässerungsrinne an. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stoiber als „Zugsalbe“ für den Wahlerfolg
Edmund Stoiber bewegt immer noch die Menschen: Zahlreiche Zuhörer
Stoiber als „Zugsalbe“ für den Wahlerfolg
GroKo bekommt viel Gegenwind aus dem Oberland
Große Koalition ja oder nein? Auf einem Sonderparteitag in Bonn wird die SPD an diesem Sonntag darüber abstimmen, ob auf Basis der Sondierungsgespräche …
GroKo bekommt viel Gegenwind aus dem Oberland

Kommentare