Am Sylvensteinsee suchten 150 Einsatzkräfte nach einem vermissten Buben.
+
Vom Sylvensteinsee kommend fuhr der Mann in Richtung Kreuth, als sich der Unfall ereignete.

Unfall mit zwei Verletzten

Am Sylvensteinsee: Mit dem Auto gegen die Felswand

  • Veronika Ahn-Tauchnitz
    VonVeronika Ahn-Tauchnitz
    schließen

Die feuchte Fahrbahn und eine Felswand wurden einem Autofahrer am Donnerstag zum Verhängnis. Bei dem Unfall am Sylvensteinsee gab es zwei Verletzte.

Lenggries - Am Donnerstagabend gegen 22.20 Uhr befuhr ein 19-Jähriger aus Gmund mit dem Subaru seines Onkels die Bundesstraße 307 vom Sylvensteinsee kommend in Richtung Kreuth. Dabei kam der junge Mann auf der feuchten Fahrbahn ins Schlingern, drehte sich um 180 Grad, fuhr über die Gegenfahrbahn und prallte mit der rechten Seite gegen die dortige Felswand.

Wagen rutscht einige Meter an der Felswand entlang

Nachdem der Wagen daran einige Meter entlang rutschte, drehte sich das Fahrzeug nochmals nach rechts zurück und kam in einer Ausbuchtung am Fahrbahnrand zum Stehen. Der Gmunder und der ebenfalls 19 Jahre alte Beifahrer aus Waakirchen konnten sich laut Polizei beide selbst aus dem Fahrzeug befreien.

Beteiligte werden in zwei Krankenhäuser gebracht

Der Fahrer wurde mit dem Rettungswagen zur Beobachtung ins Tölzer Krankenhaus gebracht, sein Beifahrer mit einer Verletzung am Fuß nach Agatharied. Sachschaden: rund 30 000 Euro.

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare