Oberland-Challenge

Favorit ist Zaungast bei Hitzeschlacht

  • schließen

Die beiden hatten wol die wenigsten auf der Rechnung: Anna Gerlach und Florian Thurner gewinnen den Hohenburger Schloßlauf, während der Favorit nur zuschaut. 

Lenggries – Nur kurz war die Freude von Miriam Gerg über ihren vermeintlichen Tagessieg beim Hohenburger Schloßlauf am Samstag. Nachdem man in Folge ihrer Fabelzeit doch ein wenig misstrauisch geworden war, stellte sich heraus, dass sie irrtümlich nur die kürzere Runde zweimal gelaufen war. Korrekt absolviert hat hingegen die Münchnerin Anna Riccarda Gerlach (Eiblteam) die acht Kilometer des Hauptlaufs und wurde als Frauensiegerin gefeiert. Genauso wie der Tölzer Florian Thurner (SC Gaißach), der in der Hitzeschlacht in 31:50 Minuten die Bestzeit aufstellte. Die Sieger des Hohenburger Schloßlaufs

Freude über die gelungene Veranstaltung herrschte nicht nur bei den Siegern, sondern auch beim veranstaltenden Lenggrieser Skiclub. „Mit 451 Zieleinläufen haben wir wieder einen Teilnehmerrekord aufgestellt“, freut sich Hans Aschenloher, der Leiter der nordischen Abteilung. „Das waren noch einmal 15 Prozent mehr als im Vorjahr.“ Zwei Aspekte hob er besonders hervor: „Da sind einmal die benachbarten Skiclubs, die mit vielen, vielen Kindern kommen. Und bei den Erwachsenen profitieren wir einfach von der ROC.“ Der anspruchsvolle Lenggrieser Waldlauf wird im Rahmen der Raiffeisen Oberland Challenge (ROC) in der Kategorie Cross geführt.

Ganz unterschiedlich wurde die Hitze von den Athleten wahrgenommen. „Ich habe das als gar nicht so schlimm empfunden, weil es eine trockene Hitze war, gut zum Schnaufen“, sagt der Jachenauer Franz Danner. So seien die Anstiege meist im Schatten gelegen und lediglich die Bergab-Strecken voll in der Sonne. „Für mich war es richtig zäh, ich bin reihenweise überholt worden“, sagt dagegen die Gaißacherin Heidi Danner, die 2. ROC-Vorsitzende. Jedenfalls reichten die SCL-Kinder den Sportlern beim Durchlauf nach der ersten Runde Wasser zur Erfrischung. Ein Extra-Lob für die Organisation des SC Lenggries gab’s vom Dietramszeller Michi Hofsäß: „Ich bin unter der Woche mit den Skikindern des SC Moosham zum Trainieren hierhergekommen. Da waren alle Strecken bereits perfekt ausgeschildert.“

Und dann saß da noch Daniel Götz inmitten der Läufergemeinde. Der Favorit auf den ROC-Gesamtsieg, der statt den Schloßlauf zu bestreiten aus Trainingsgründen zweimal auf das Brauneck gelaufen war: „Für mich hat derzeit die Bayerische Berglauf-Meisterschaft Priorität.“ Sie wird heuer am 4. August auf dem Tegelberg ausgetragen. Bezüglich der Gesamtwertung meint Götz: „Ich habe ja noch drei Versuche offen. Gaißach, Moosham und Holzkirchen.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Expertin warnt: „Christkindlmärkte für Hunde nicht sicher“
Aus der Sicht eines Hundes ist der Besuch eines Christkindlmarkts kein Vergnügen, sondern Stress pur. Das sagt die Gaißacher Tierpsychologin und Hundetrainerin Stephanie …
Expertin warnt: „Christkindlmärkte für Hunde nicht sicher“
Golfplatz-Pläne auf der Kippe
Wie geht es weiter im Wackersberger Ortsteil Straß? Das Landratsamt bremst jetzt die Idee, den Golfplatz zu erweitern.
Golfplatz-Pläne auf der Kippe
Die Tölzer Löwen Silo und Sasa Martinovic: Angefixt vom Bad-Tölz-Style
Die Brüder Silo und Sasa Martinovic spielen bei den Tölzer Löwen erstmals seit Langem wieder in einer Mannschaft und machen als Verteidiger und Torwart so manche neue …
Die Tölzer Löwen Silo und Sasa Martinovic: Angefixt vom Bad-Tölz-Style
Bichler Feuerwehr trauert um ihren Ehrenkommandanten  Richard Deiser
In der Gemeinde Bichl herrscht Trauer über den Tod von Richard Deiser. Der 79-Jährige starb vor wenigen Tagen im Tölzer Krankenhaus. 
Bichler Feuerwehr trauert um ihren Ehrenkommandanten  Richard Deiser

Kommentare