1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Lenggries

Arbeiten an der Brücke: Nur auf einer Spur über den Sylvensteinsee

Erstellt:

Von: Andreas Steppan

Kommentare

Arbeiten an den Brückenpfeilern: Wegen Sanierungsarbeiten ist die Sylvensteinbrücke voraussichtlich bis Ende Oktober nur einspurig befahrbar. Eine Ampel regelt den Verkehr.
Arbeiten an den Brückenpfeilern: Wegen Sanierungsarbeiten ist die Sylvensteinbrücke voraussichtlich bis Ende Oktober nur einspurig befahrbar. Eine Ampel regelt den Verkehr. © Arndt Pröhl

Arbeiten laufen derzeit auf der Sylvensteinbrücke. Insgesamt fließen in die Instandsetzung rund 1,3 Millonen Euro.

Lenggries – Wer mit dem Auto über die Sylvensteinbrücke fahren will, muss zurzeit unter Umständen etwas Geduld mitbringen: Die Straße ist wie schon im vergangenen Jahr einseitig gesperrt, eine Ampel regelt den Verkehr. Grund sind Instandsetzungsarbeiten an den Brückenpfeilern sowie der Brückenunterseite, wie die zuständige Bauleiterin Karin Bader vom Staatlichen Bauamt Weilheim erklärt.

Wasserschäden an den Brückenpfeilern werden beseitigt

An der Brücke gearbeitet wurde schon 2021. „Da haben wir die Querfugen erneuert“, erklärt Karin Bader. Diese sind auf der Fahrbahn als etwa 60 Zentimeter breite Streifen sichtbar. Grund war, dass diese Fugen zwischen den einzelnen Elementen undicht waren, sodass Wasser auf die darunter gelegenen Betonpfeiler tropfte und dort Schäden anrichtete.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Bad-Tölz-Newsletter.

Solche Schäden – etwa Betonabplatzungen oder Risse – werden nun heuer beseitigt, so Bader. Die Bauarbeiten haben nach dem G7-Gipfel Ende Juni begonnen. Läuft alles nach Plan, soll bis Ende Oktober alles fertig sein. Ganz genau lässt sich das in diesen Zeiten allerdings schwer vorhersagen. „Auch wir sind von Lieferengpässen betroffen“, sagt die Bauleiterin.

Mit einer Ampel wird der Verkehr an der Baustelle vorbeigeleitet

Die Ampel, die den Verkehr abwechselnd aus beiden Richtungen einspurig an der Baustelle vorbeileitet, sei verkehrsgesteuert, sodass immer die Fahrtrichtung länger Grün hat, aus der gerade mehr Fahrzeuge kommen.

Die Kosten der Sanierung sind mit 1,3 Millionen Euro veranschlagt.  

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus der Region rund um Bad Tölz finden Sie auf bei Merkur.de/Bad Tölz.

Auch interessant

Kommentare