+

Auffahrunfall in Schlegldorf

Bremslichter übersehen

  • schließen

Lenggries – Erhebliche Verkehrsbehinderungen waren die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag auf der Bundesstraße 13 auf Höhe Schlegldorf ereignet hat. Hintergrund war ein Auffahrunfall, schreibt die Polizei in ihrem Pressebericht.

Um 10.25 Uhr war ein 58-jähriger Mann aus Wiesbaden mit seinem Subaru von Lenggries kommend in Richtung Bad Tölz unterwegs. Er fuhr in einer Kolonne. Mehrere Fahrzeuge vor ihm wollte ein anderer Autofahrer nach links auf den Parkplatz zwischen Lenggries und Klärwerk abbiegen, Die nachfolgenden Autofahrer bremsten deshalb ab, was der Wiesbadener nach Angaben der Polizei allerdings zu spät erkannte.

Um einen Auffahrunfall zu verhindern, wich er nach links aus. Dabei geriet der 58-Jährige allerdings auf die Gegenfahrbahn und fuhr dort in die Fahrerseite eines BMW, an dessen Steuer ein Münchner (47) saß, der in Richtung Lenggries unterwegs war.

Bei der Kollision wurde glücklicherweise niemand verletzt, es entstand aber ein hoher Unfallschaden von insgesamt rund 60 000 Euro. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Bis die Unfallstelle in Schlegldorf geräumt war, kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Roboter geht Patienten an die Nieren
Als erste Klinik im Oberland und erst zweites Krankenhaus der Asklepios-Gruppe führt die Urologie der Tölzer Stadtklinik nach eigenen Angaben das neue OP-Robotersystem …
Roboter geht Patienten an die Nieren
Heute „Corelli“-Ausstellung in der Tölzer Karwendelstraße
Heute „Corelli“-Ausstellung in der Tölzer Karwendelstraße
Unseriöse Anrufe bei Vermietern
Die Gäste-Info Bad Heilbrunn warnt die Gastgeber im Loisachtal vor unseriösen Werbetreibenden. Dieser Tage häufen sich die Anrufe von Verlagen, die Hotel- oder …
Unseriöse Anrufe bei Vermietern

Kommentare