Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto

Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto
+
Erst vor wenigen Tagen rutschte ein Baum ab und fiel über den Weg an den Hohenburger Weihern. 

Beliebte Strecke in Lenggries

„Höchste Lebensgefahr“ auf Wanderweg

  • schließen

Der Wanderweg an den Hohenburger Fischweihern ist seit Monaten gesperrt – und das aus gutem Grund: Es besteht Lebensgefahr.

Lenggries – Der Weg um die Fischweiher ist äußerst beliebt bei Spaziergängern, aber auch bei Wanderern, die beispielsweise Richtung Geierstein wollen. 

Nachdem in dem Gebiet aber ein provisorischer Weg zur Holzbringung angelegt wurde, löst sich immer wieder Geröll, das auf den Weg fällt. „Aber auch Bäume stehen nicht mehr sicher. Erst am Mittwoch ist einer quer über den Weg gefallen“, schildert Bürgermeister Werner Weindl die Situation vor Ort.

 Dennoch würden Spaziergänger die Verbotsschilder, die aufgestellt wurden, immer wieder ignorieren. Am Donnerstag beispielsweise habe ein Mitarbeiter versucht, zwei Joggerinnen aufzuhalten, die dort unterwegs waren. „Sie haben ihm gesagt, dass sie hier schon immer Laufen würden“, sagt Weindl kopfschüttelnd. Auch Spaziergänger seien einfach unter dem umgestürzten Baum durchgekrochen.

Der Rathauschef fordert Spaziergänger und Wanderer eindringlich auf, die Sperrung zu beachten. Bis die Hangsicherungsmaßnahmen von den Eigentümern umgesetzt sind, „besteht höchste Lebensgefahr“. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

In der Jachenau: 30 Schneestangen umgerissen
Die Polizei sucht Zeugen für eine Sachbeschädigung: Unbekannte haben in der Jachenau Schneeleitstangen umgerissen.
In der Jachenau: 30 Schneestangen umgerissen
Unfall am Moraltverteiler: Zwei Schwerverletzte, 18000 Euro Schaden
Bei einem Unfall am Tölzer Moraltverteiler wurden am Samstagnachmittag drei Personen zum Teil schwer verletzt.
Unfall am Moraltverteiler: Zwei Schwerverletzte, 18000 Euro Schaden

Kommentare