+

Zum 60. Geburtstag

Bergbahnpreisewie anno dazumal

Kurz vor der Winterrevision startet die Brauneck Bergbahn eine letzte Jubiläumsaktion. Zum 60. Geburtstag lädt das Unternehmen am Samstag, 4. November, zu einem Aktionstag unter dem Motto „Preise wie damals“ ein.

Erwachsene zahlen an diesem Tag 5,50 Euro und Kinder 3,50 Euro für die Berg- und Talfahrt. Vor 60 Jahren waren es D-Mark. Zum Vergleich: Der durchschnittliche Stundenlohn damals lag bei 0,50 DM und für eine Halbe Bier musste man rund 0,80 DM bezahlen. 

Am 16. November 1957 ging die Brauneck Bergbahn nach nur 16-monatiger Bauzeit in Betrieb. Nach dem Urteil von Fachleuten müsste man die Brauneck-Bergbahn heute nicht anders bauen als 1957. Das gewählte System der Umlaufkabinenbahn verbindet eine nach Aussage des Unternehmens „hervorragende Energiebilanz mit hoher Transportleistung“. Zwei unabhängige Bremssysteme, ein Tragseil mit 124 Tonnen und ein Zugseil mit 60 Tonnen Bruchfestigkeit, jeweils 7 km lang, gewährleisten maximale Sicherheit. 

Das alles wird in der Winterrevision von 6. November bis 1. Dezember nochmals gründlich geprüft, bevor am 2. Dezember die Wintersaison startet. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Zahlen passen, trotzdem schließt die Tölzer Sparkasse mehrere Standorte
Die Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen will Marktführer im Landkreis bleiben. Um dieses Ziel zu erreichen, schließt sie unter anderem Standorte. Was wir wissen:
Die Zahlen passen, trotzdem schließt die Tölzer Sparkasse mehrere Standorte
Verwirrter Senior legt sich direkt vor Zug auf die Gleise
Nur durch eine beherzten Bremsung verhinderte ein Lokführer eine Katastrophe: Ein offenbar verwirrter Senior hatte sich in Benediktbeuern direkt vor dem Zug ins …
Verwirrter Senior legt sich direkt vor Zug auf die Gleise
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend 
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend 
Hüttenumbau am Schafreuter geplant
Der Tölzer Alpenverein hat große Pläne: Die Tölzer Hütte am Schafreuter soll großzügig umgebaut und modernisiert werden. 
Hüttenumbau am Schafreuter geplant

Kommentare