+
Ein gemeinsamer Ausbildungstag für die Anwärter der Bergwachten Lenggries und Bad Tölz fand am Samstag am Brauneck statt. Hierbei wurde für die im März anstehenden Eignungstests und darauffolgenden Bergwachtprüfungen geübt.

Einsätze am Brauneck

Bergwacht Lenggries: Von der Ausbildung zum Ernstfall auf die Piste

  • schließen

Die Bergwacht Lenggries hat am Samstag drei verletzten Wintersportlern am Brauneck geholfen.

Lenggries Der Tag begann für die Helfer gegen 11 Uhr mit dem ersten Einsatz. Eine junge Frau aus München war auf der Garlandabfahrt auf der Höhe des Durchbruchs gestürzt und zog sich nach Bergwachtangaben eine Fraktur des Unterschenkels zu. Zu den Erstversorgern zählte ein Ausbilder der Bergwacht Lenggries, der zeitgleich mit fünf Anwärtern im Rahmen der Ausbildung am Garland unterwegs war (siehe Bildbericht rechts). Gemeinsam unterstützen sie die Schienung des Unterschenkels und den Abtransport mittels Ackja.

Gegen 12 Uhr wurde die Bergwacht Lenggries ein weiteres Mal alarmiert. Eine 50-jährige Geretsriederin verletzte sich auf der Schrödelsteinabfahrt am oberen Sprunggelenk und konnte so nicht mehr selbst ins Tal gelangen. Der Erstversorger war auch diesmal ein Lenggrieser Bergwachtmann, der privat beim Skifahren war und zufällig auf die Verletzte traf. Die Verletzte wurde zur Kabinenbahn transportiert, wo sie ein Bergwachtler ins Tal begleitete.

Carsharing: Neuer Versuch in Benediktbeuern?

Der dritte Patient an diesem Tag kam selbstständig nach einem Sturz an der Ahornabfahrt zum Bergwachtstützpunkt. Im Funkraum wurde der 14-Jährige von den Einsatzkräften versorgt. Der Bergwachtnotarzt, der sich zu der Zeit auf der Hütte aufhielt, diagnostizierte eine Fraktur des Oberarmkopfes. Nachdem der Tölzer mit dem Quad zur Kabinenbahn gebracht wurde, begleitete ein Lenggrieser Bergwachtler den Buben ins Tal, wo er an einen Krankenwagen übergeben wurde.  

Prozess um Sturz beim Skifahren: Brauneckbahn schlägt Vergleich aus

Alle Infos über die Kandidaten zur Kommunalwahl im Tölzer Land

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Werbegemeinschaft Lenggries kämpft für Händler und Geschäfte
Die Werbegemeinschaft Lenggries kämpft mit diversen mitteln für die Geschäfte und Händler in der Ortschaft. Die wirtschaftlichen Einbußen sind für einige extrem …
Werbegemeinschaft Lenggries kämpft für Händler und Geschäfte
Quarantäne in der Schule
Internationale Schüler des Max-Rill-Gymnasiums befinden sich immer noch im Internat. Sie konnten oder wollten nicht zurück in ihre Heimatländer reisen. Nun bereiten sie …
Quarantäne in der Schule
Wäscherei statt Verwaltung
Auch in den Oberland-Werkstätten herrscht Ausnahmezustand: Menschen mit Behinderung dürfen aufgrund der aktuellen Lage nicht arbeiten. Daher packt nun das verbliebene …
Wäscherei statt Verwaltung
Anton Samm: Mensch mit großem Herzen
Der Bauunternehmer Anton Samm aus Kochel ist vor einigen Tagen verstorben. Er war als sehr familiärer und sozialer Mensch bekannt. 
Anton Samm: Mensch mit großem Herzen

Kommentare