+
Zusammen mit der Besatzung des Rettungshubschraubers Christoph Murnau kümmerten sich die Bergwacht um die Erstversorgung des kleinen Patient.

Brauneck

Bergwacht rettet abgestürzten Buben

  • schließen

Um ein Kind, das sich bei einem Absturz am Brauneck verletzt hatte, musste sich am Mittwochvormittag die Bergwacht kümmern.

Lenggries– Der Zehnjährige war laut Angaben der Lenggrieser Rettungskräfte beim Wandern auf einem Sommerweg zwischen Reiseralm und Garland Tal ein Stück weit abgestürzt und verletzt liegengeblieben. Die Helfer – ein Notfallsanitäter und ein Rettungsassistent der Bergwacht – waren nach der Alarmierung schnell vor Ort. Beide hatten nämlich zu der Zeit Skiwachtdienst am Brauneck. Auch ein Rettungshubschrauber wurde verständigt.

Zusammen mit der Besatzung von Christoph Murnau kümmerten sich die Helfer um die Erstversorgung des kleinen Patienten. Anschließend wurde der Zehnjährige mit der Rettungswinde aus dem Gelände geborgen, nach oben in den Hubschrauber gezogen und dann in die Unfallklinik nach Murnau geflogen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sohn droht Vater - dann schlägt er mit dem Knüppel zu
Unter anderem wegen besonders schwerer räuberischer Erpressung und Körperverletzung steht ein Gaißacher vor Gericht. Sein Opfer war sein eigener Vater.
Sohn droht Vater - dann schlägt er mit dem Knüppel zu
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Mittwochabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Mittwochabend
Top-Scorer bleiben an Bord
Nach der Saison beginnt die stressigste Phase. Zumindest für die, die nicht auf dem Eis stehen: Die Führung von ECT und TEG kümmert sich seit Saisonende um neue und …
Top-Scorer bleiben an Bord
Peter Eberl stellt im Kloster Benediktbeuern aus
Peter Eberl stellt im Kloster Benediktbeuern aus

Kommentare