1 von 20
Rathaus im Erinnerungspokal.
Flößerfest mit Markttreiben in Lenggries.
2 von 20
Bezauberten als Stelzenläufer: Evelyne und Bernhard Weigl vom "Rottaler Staatszirkus".
Flößerfest mit Markttreiben in Lenggries.
3 von 20
Fest im Visier: "Bogensport Isarwinkel" ließ Groß und Klein ran.
4 von 20
Samstag nach 13 Uhr: Da konnte das Pferd einem Strafzettel gerade noch entgehen.
Flößerfest mit Markttreiben in Lenggries.
5 von 20
Kaum mehr ein freies Plätzchen gab es im Kurpark.
Flößerfest mit Markttreiben in Lenggries.
6 von 20
Michael (li.) und Thomas März probierten die Kreisel von Benedikt Kloiber aus.
Flößerfest mit Markttreiben in Lenggries.
7 von 20
Paul und Leo (im grünen T-Shirt) schauen Benedikt Kloiber beim Drechseln zu.
Flößerfest mit Markttreiben in Lenggries.
8 von 20
Auskunft übers "Grandhacken" gab Georg Wasensteiner (li.).

Bilder: Flößerfest mit Markttreiben

Internationales Flößertreffen in Lenggries: Das ist ein Grund zum Feiern. Das Flößerfest mit Markttreiben fand im Sonnenschein statt und lockte rund 6000 Besucher ins Dorf.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Geretsried
Landtagswahl: Hier stellen sich die Direktkandidaten sozialen Fragen
Wie will man dem Pflegenotstand begegnen? Und wie stehen die Kandidaten zur wohnortnahen Geburtshilfe? Fragen wie diesen stellen sich die Direktkandidaten des …
Landtagswahl: Hier stellen sich die Direktkandidaten sozialen Fragen
Gaißach
Highway to hell: Riesenstimmung bei Gaißacher Open Air
Die Bands AY/CY und „Break out‘s“ begeisterten am Samstagabend beim Open Air in Gaißach-Obergries.
Highway to hell: Riesenstimmung bei Gaißacher Open Air
Schwerer Unfall auf B 13: Fünf Verletzte, ein ausgebranntes Auto
Fünf Verletzte und ein ausgebranntes Auto: Ordentlich gekracht hat es am Sonntagnachmittag auf der B13 zwischen Bad Tölz und Lenggries. 
Schwerer Unfall auf B 13: Fünf Verletzte, ein ausgebranntes Auto
Gaißach
Fotostrecke: Zwei kaputte Autos und ein Hubschraubereinsatz
Fotostrecke: Zwei kaputte Autos und ein Hubschraubereinsatz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.