+
Hütte in Flammen: Die Feuerwehren Wegscheid und Lenggries rückten am Donnerstagabend an den Weltcuphang aus, wo die untere Geisreiter-Alm brannte.

Feuer am Weltcuphang

Alte Almhütte am Brauneck in Flammen

  • schließen

Lenggries - Brandalarm am Brauneck: Am Donnerstagabend wurde gegen 18.30 Uhr ein Feuer am Weltcuphang gemeldet. Etwa 40 Mann der Feuerwehr rückten an. Die alte Hütte, die lichterloh in Flammen stand, brannte nieder.

Das Hauptziel, ein Übergreifen der Flammen auf den Waldrand zu verhindern, erreichte die Feuerwehr. Menschen waren nicht in Gefahr. 

„Die untere Geisreiter-Alm steht in Vollbrand“, erklärte Kreisbrandrat Karl Murböck während des Einsatzes. Bei der Alm handelte es sich um eine alte, verfallende Hütte. Sie befand sich am Weltcuphang etwas abseits der Skiabfahrt, an einem Fahrweg, der in Richtung Reiseralm führt, und unweit der oberen Umlenkscheibe des Skilifts. Nach Murböcks Kenntnisstand war die Hütte seit Jahren ungenutzt. 

Den Feuerwehren Lenggries und Wegscheid stand am Berg zunächst begrenzt Löschwasser zur Verfügung: lediglich rund 3000 Liter aus dem eigenen Löschtank. Sie konzentrierten sich darauf zu verhindern, dass auch der nahe Waldrand in Brand geriet, indem sie die Bäume nass hielten. Dabei half der einsetzende Regen. Später legte die Feuerwehr eine Wasserleitung. 

Die Kripo kam noch am Donnerstagabend zur Brandstelle. Über Ursache und Schadenshöhe konnte die Polizei bis Redaktionsschluss keine Angaben machen.

Brand am Weltcuphang

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen auf den legendären Bergwachtlerboi im „Kesselhaus“
Vorbereitungen auf den legendären Bergwachtlerboi im „Kesselhaus“
Termine des Tages: Das wird wichtig am Dienstag
Termine des Tages: Das wird wichtig am Dienstag
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend

Kommentare