Die Lenggrieser „Kräuterhexe“ Ingrid Pummer (Mi.) zusammen mit der Kräuterpädagogin Barbara Taibon (li.) beim Dreh mit dem Bayerischen Rundfunk.
+
Die Lenggrieser „Kräuterhexe“ Ingrid Pummer (Mi.) zusammen mit der Kräuterpädagogin Barbara Taibon (li.) beim Dreh mit dem Bayerischen Rundfunk.

Dreharbeiten bei Ingrid Pummer

Die Lenggrieser „Kräuterhexe“ kommt ins Fernsehen

  • VonElena Royer
    schließen

Über Mistelsenf und Vogelbeerlikör: Die Lenggrieser „Kräuterhexe“ Ingrid Pummer ist bald im Bayerischen Fernsehen zu sehen. Im Oktober wird die Sendung „Bayern erleben - Das Magazin“ über sie berichten.

Lenggries – Große gusseiserne Kessel, in denen grüne Suppe blubbert, davor eine alte Frau mit spitzem Hut, die geheimnisvolle Zutaten in das Gebräu streut. So stellt man sich eine typische Hexenküche vor. Bei der Lenggrieser „Kräuterhexe“ Ingrid Pummer geht es natürlich nicht so, wie in den alten Schauermärchen zu. Überzeugen kann man sich bald selbst davon, denn Pummer ist im Oktober in der Sendung „Bayern erleben – Das Magazin“ zu sehen.

Dreharbeiten bei Ingrid Pummer aus Lenggries

Das Bayerische Fernsehen hat die „Kräuterhexe“ dafür einen ganzen Tag lang begleitet und ihr über die Schulter geschaut. „Der BR ist auf mich zugekommen und hat angefragt, ob ich Interesse habe“, erzählt Pummer. „So etwas ist natürlich toll, denn man kann viele Leute neugierig machen.“ Aber etwas aufgeregt sei sie dann einen Tag vor dem Dreh schon gewesen, erzählt sie. In der Sendung soll es darum gehen, wie man die Früchte des Sommers haltbar macht, so Pummer. „Das Thema ist: „Aus der Natur in die Vorratskammer.“ Da dachte ich mir: Das ist eine super Herausforderung.“ Zusammen mit ihrer Freundin, der Kräuterpädagogin Barbara Taibon, hat sich Pummer dann etwas einfallen lassen, denn im vergangenen Jahr hat sie eine Ausbildung zur Gewürz-Sommelière absolviert (wir berichteten). Daher kennt sich Pummer besonders gut mit den Aromen der einzelnen Gewürze aus und weiß, welche zusammenpassen. „Für die Sendung habe ich mit einer kreolischen Gewürzmischung experimentiert“, sagt Pummer. „Mit der scharf-süß-rauchigen Mischung habe ich Gurken eingemacht und ein Apfelchutney gewürzt. Außerdem haben wir noch einen Mispelsenf und Vogelbeerlikör zubereitet.“ Der Großteil ihrer Experimente gelingt Pummer. „Das meiste ist sehr lecker, aber manchmal muss man noch etwas nachjustieren.“

Weitere Infos

Die Lenggrieser Kräuterhexe Ingrid Pummer ist mit ihren Kreationen am Montag, 4. Oktober, um 21 Uhr im BR in der Sendung „Bayern erleben – Das Magazin“ zu sehen.

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare